03 September 2019

Rinteln

Hat jemand eine Idee was für Falken?

PJ

30 August 2019

Asiatische Kermesbeere

Heute konnte ich beobachten, dass eine männliche Mönchsgrasmücke in
unserem Herforder Garten nacheinander drei der spektakulären Beeren der
Asiatischen Kermesbeere (Phytolacca esculenta) gefressen hat, die sich
voriges Jahr bei uns angesamt hat.

Eckhard Möller



---
Diese E-Mail wurde von Avast Antivirus-Software auf Viren geprüft.
https://www.avast.com/antivirus

29 Juli 2019

Re:Halöle. wie geht’s?

War hätte das erwartet? www.opbritsumpgo1977.blogspot.fr


___
Tschau
Peter Schubert

12 Juli 2019

Enger Bruch

Im Moment lohnt sich ein Blick auf den vorderen Teich (vom Turm aus). Heute staksten mindestens 5 Bruchwasserläufer an der Schlammkante herum, außerdem zwei Waldis und eine Gebirgsstelze. Vor ein paar Tagen ließen sich morgens auch zwei diesjährige Wasserrallen sehen, die schon relativ groß waren.
Die Störche sind gut dabei, fliegen schon herum, freuen sich aber auch noch, wenn Muttern Mäuse vorbeibringt. Ich habe gute Hoffnung, dass sie das Zuggewicht erreichen.
Gruß
Holger Stoppkotte

10 Juli 2019

Poesie und Piepmätze im Stuckenberg

Die Biologische Station Ravensberg im Kreis Herford lädt alle Interessierten herzlich zu einer ganz besonderen Veranstaltung ein:

Lyrische Naturkunde - Poesie und Piepmätze – am Sonntag, den 14.07.2019 von 11.00 – 12.30 Uhr!

Der bekannte Lyriker Hellmuth Opitz aus Bielefeld wird einige seiner bildreichen Gedichte vortragen, die sich mit Natur, Landschaft und insbesondere mit der Vogelwelt beschäftigen.

Klaus Nottmeyer ergänzt aus seiner fachlichen Sicht mit unterhaltsam Wissenswertem.

Poetische Inspiration und naturkundliche Information gehen dabei eine sehr anregende Verbindung ein.

Treffpunkt ist der Parkplatz am Waldrestaurant Steinmeyer, Wüstener Weg 47 in Herford. Die Veranstaltung ist kostenlos.

22 Juni 2019

Störche Minden-Lübbecke Bazar 29/2019 vom 19.6.2019

 

 

 

Liebe Freunde der Minden-Lübbecker Störche,

 

wir befinden uns inzwischen auf der "Zielgeraden", will man die Zeit der

letzten Beringungen und einer ersten Zwischen-/End-bilanz so bezeichnen.

Was die Arbeit um die Beringungen anbetrifft, fühlt es sich durchaus so an.

Die Beringungen selbst sind dabei die leichtere handwerkliche und

dokumentarische Arbeit, ihre Organisation dagegen ist deutlich aufwendiger.

 

 

Stefan Bulk und ich beringen in jedem Horst den größten Jungstorch mit einem

ELSA-Ring (schwarzer Kunststoff mit weißer Inschrift), die folgenden mit einem

Metallring. Wir hoffen, erstmals wieder sämtliche Jungstörche beringen zu können.

Es zeigt sich erneut, wie weit die Bruten zeitlich auseinander liegen können. In
diesem Jahr bis zu 8 Wochen. Ob die späten Bruten noch erfolgreich sein werden,
wird sich zeigen. Oft reicht es nach hinten in der Zeit nicht mehr und Bruten
schlagen fehl. 
 
Aktuell sind 88 Horste paarweise besetzt, die als HPa in die statistische Auswertung
eingehen werden (mind. 4 Wochen Anwesenheit an einem Horst vor dem 15.6.).
Bisher konnten in 77 Horsten 158 Jungvögel beringt oder die Zahl "0" an ausfliegenden
Jungen festgestellt werden (keine Brut, Verlust durch Kampf etc., unklare Abbrüche
der Brut). An 11 Horsten steht die Beringung und damit genaue Erfassung der Jung-
vögel noch aus. Oft ist die Jungenzahl auch vorher schon bekannt, wir warten mit der
zählung diesen markanten Zeitpunkt jedoch immer ab. Allerdings können auch nach
der Beringung noch einzelne Junge verloren gehen, aktuell z.B. vermutl. in Hartum I
Adebars Ruh. Die vorläufige durchschnittliche Jungenzahl JZa wäre für die bekannten
77 Horste aktuell 2,05. Wieder ein gutes Zwischenergebnis!
 
Zur Erinnerung: 2018 hatten wir 74 Storchenpaare (sämtlich brütend, davon 62 er-
folgreich mit ausfliegenden Jungen) und letztlich 166 ausfliegende Junge, so daß sich
eine abschließende durchschnittl. Jungenzahl JZa von 2,21 ergab, ein selten erreichtes
sehr gutes Ergebnis.
 
"X" bzw. "XX" vor dem Ortsnamen bedeutet: hier gibt es noch Bedarf
an Ringablesungen bzw. Klärungen (beringt oder nicht, schwarzer
Ring oder silber-metall, rechts oder links, oben oder unten, W oder M?)
 
"."  vor dem Ortsnamen bedeutet: hier gibt es eine neue oder veränderte
Meldung.
 
PETERSHAGEN________________________
Schlüsselburg Schloß: Am 15.2. M unberingt. W am /vor 24.2., DER A1307 li.o.
                          Vermutl. Paar des Vorjahres. 1 Jungvogel beringt am 25.5., zus. 1 Ei.
Wasserstraße Rittergut: etliche Kurzbesucher, keine Ansiedlung.
Heimsen I Mühle: 1. Storch am 4.3., 2. Storch am 5.3., beide unberingt. 2 Abwürfe, 2
                         Jungvögel, beringt am 23.5.
Heimsen II Deterding: Paar am 4.3., beide unberingt. 2 Jungvögel beringt am 3.6.
Ilvese I Krüger: mehrere Kurzbesucher. 1. Storch am 21.3., 2. Storch am 27.3., beide unberingt.
                         Brut abgebrochen, vermutlich ein Storch um 26.4. im Kampf verletzt und verschollen.
                         Weiterhin beide Störche unberingt. Vermutl. Wechsel eines Partners, vermutl. W?
                         Zunächst sah es nach einem neuen Brutversuch aus, dann Abbruch.
Ilvese II Christoffer: Paar (Ankunft?), beide unberingt. Brut.
Döhren Molkereischornstein: 1. Storch am 18.2, 2. Storch am 19.2.,
                         W Arnhem 4393 li.o. wie Vorjahre, M unberingt. 2 Jungvögel beringt am 23.5.
Neuenknick Ehlerding: W am 9.2. DER A4771 li.o., M am 24.2. DEW 9X227 re.o.
                          1 Jungvogel beringt am 3.6. Zwei Abwürfe.
Windheim II Kopfesche U.d.Weiden: 1. M DEW 1T255 re.o. am/vor 4.3., nur am
                          6.3. und 13.3. mit unberingtem W. Später unberingtes Paar als Kurz-
                          besucher. 2. M seit 19.3. DEW 8X495 li.o., 2. W unberingt am 25./26.3.
                        und 27. u.28.3., 3. W am 31.3. Hiddensee D189 li.u., die 21jährige "Brandenburgerin".
                        Am 29. und 30.4. bis zu 6 zusätzliche Störche im Getümmel, das Paar kann sich und
                        die Brut behaupten, vgl. aber Jössen I. Am 12.5. stört DEW 5T658 li.o.
                        Am 23.5. erstmals mindestens drei Jungvögel erkannt, ca. 1 Woche alt. Später 1 Ab-
                        wurf. 3 Junge werden am 4./5.6. aktiv vom Männchen getötet. Ein Jungstorch
                        wird abgeworfen, der am 6.6. fiepend gefunden und zur Pflegestation Sachsenhagen
                        verbracht wird. Grund ist vermutlich die Unreife des 4jährigen Männchens 8X495,
                        nicht des erfahrenen Weibchens.
.Windheim IV Kopfpappel U.d.Weiden: (neu), das Paar von Windheim II verließ den Horst "nach
                        der Tat" und begründete einen neuen Horstbau ohne Nisthilfe auf einer geköpften
                        Pappel gegenüber Nr. 11. Paarsynchronisierungen, aber keine Copulae beobachtet.
                        Konstant anwesend, zuletzt überwiegend zur Nacht.
Hävern I Berg: Kurzbesucher, auch beringte, bis Mitte April.
Hävern II Schade: Paar am/vor 9.3., beide unberingt. 1 Abwurf, 3 Jungvögel am 23.5. be-
                          ringt.
Hävern Wagner: KBs, von Hävern II.
Hävern Häverner Brink: KBs, von Hävern II.
Ovenstädt Apostelkirche: M am 15.3. DEW 8X495 li.o., aus Vorjahr. Wechselt
                         nach Windheim II. Aktuell keine Störche.
Jössen I Esche Humke:  Seit 9.2. bekanntes M Helgoland 814B li. u.,
                          W am 19.2. unberingt. Paar des Vorjahres.  4 Jungvögel. Kampf mit
                          mehreren gleichzeitig erscheinenden Störche am 29.4., bei dem alle
                          Jungvögel getötet werden. Paar bleibt, für ein Nachgelege ist es zu spät.
.Jössen III Eiche Humke: M DEW 9X620 li.o., W unberingt. Vermutlich Paar
                          des Vorjahres. 3 Jungvögel beringt am 3.6..
Jössen IV Scheune Vollriede: Paar am 20.2., M DEW 9X620 li.o. mit un-
                         beringtem W (Paar wechselt dann nach Jössen III, wie Vorjahr).
                         1. Storch am 2.3. , 2. Storch am 3.3. , beide unberingt, vermutl.
                         Paar des Vorjahres. Ein ca. 4 Wochen altes Junge beringt am 24.5.,
                         2 Abwürfe wurden bekannt.
.Jössen V PiWaÜpl: Paar am 24.3., einer DEW 4T500 li.o. und einer unberingt. Vermutlich
                       Paar des Vorjahres. 2 Jungvögel, beringt am 17.6.
Lahde Unterm Berge: Am 26.2. Paar, M DEW 7X430 re.o., W DEW 3T907 li.o., Paar
                         des Vorjahres. 1. Jungvogel am 1.5. zu erkennen. 2 JV am 23.5. beringt.
Bierde Lassowski: Am 17.3. Kurzbesucher, re.o. beringt. Am 21.3. Kurzbesucherpaar, einer
                          unberingt, einer li.o. beringt.
Quetzen Wolfes: Kurzbesucher ab 6.3., Kurzbesucherpaar am 25.3.
Ilserheide Wiebke: M am 24.2., DEW 0X837 li.o. Um 12.3. W  DEW 9X610 li.o., Paar
                         des Vorjahres. Am 18.5. mind. 3 JV zu erkennen. Am 24.5. zwei Jungvögel
                         beringt. zusätzlich ein Totfund.
Raderhorst Stahlhut: M DEW 4T511 li.o. am 3.3., M DEW 0X927 li.o. am 4.3.
                         0X927 setzt sich durch, wie Vorjahr. 4T511 nach Rosenhagen gewechselt.
                         W unberingt nur am 5.3. Neues W unberingt ab 17.3., Copula. Nach
                       19.3. M erneut allein. Am 22.3. erneut unberingtes W. Heftige Kämpfe noch beim
                       Brutbeginn. 2 Jungvögel beringt am 6.6.
.Rosenhagen I Dorfgem.Haus: M DEW 4T511 li.o. am 5.3., aus Vorjahr. W am 17.3.,
                         unberingt. Brutbeginn vor/ab 27.4. Drei Jungvögel beringt am 17.6..
Petershagen I Altes Amtsgericht: Gelgentlich ein Kurzbesucher, mit Sicherheit von Horst II.
Petershagen II Gefängnis: M am 20.2., unberingt, W am 8.3. DEH HC079 re.o.
                       Vermutl. Paar des Vorjahres. 1. Ei am 23.3. Vier Eier, erster Schlupf am 24.4.
                       2 Jungvögel beringt am 23.5.
Petershagen III Wehking: M am 25.2., unberingt, W am 28.2. DEW 2T121 li.o., Vermutl.
                       Paar des Vorjahres. Am 24.5. vier Jungvögel beringt, einer deutlich kleiner.
Frille Salkamp: Kurzbesucherpaar am 10.3., einzelner Kurzbesucher am 21.3.
Frille Röthenhof: Kurzbesucher am 13.4., mehr?
Wietersheim Engelking: 1. Storch am 18.2., 2. Storch am 3.3., beide unberingt. Schlupf
                         um 25.4. Abwurf von 3 Jungvögeln, Brutende.
Friedewalde I Feuerwehr: M ab 5.3., unberingt. W am 27.3., DEW 3T944 re.o., vermutl.
                         Paar des Vorjahres. 3 Jungvögel beringt am 6.6.
Friedewalde II Wegholm Jenz: M am 22.2. DEW2X852 re.o., W am 28.2.
                        DEW 0X862 li.o. beringt. Paar des Vorjahres. Am 24.5. drei Jungvögel beringt.
Friedewalde III Braukamp: 1. Storch am 19.3., 2. Storch am/vor 21.3., beide unberingt. Brut-
                        beginn am/vor 4.4. Brutabbruch um 26.5.
Friedewalde IV Thäsler 1. Storch am 18.2,  2. Storch am 21.2., beide unberingt. Zwei Jung-
                        vögel beringt am 24.5.
Friedewalde V Reimann: 1. Storch am 17.2., 2. Storch am 2.3.  M unberingt,
                       W DEW 1T225 re.o. Vermutl. Paar des Vorjahres. 3 Jungvögel beringt am 24.5..
Friedewalde Christiani: 1. Storch ab 9.4., unberingt. Mehrmals Kurzbesuche von DEW 7T467
                        li.o., auch über Nacht.
Südfelde Schuhmacher: 1. Storch am 26.2., 2. Storch am 5.3., beide unberingt.
                     M am 1.4. DEW 4T526 re.o., W unberingt. 2 Jungvögel beringt am 6.6.
Maaslingen Seiler:  Ab 25.2. ein Storch über mehrere Tage. Ab 12.3. M DEW 2T641 li.o.,
                     baute stetig. Erst ab 29.4. W, unberingt. Paar harmoniert zunächst verzögert. Brutver-
                     halten, aber letztlich keine Brut.
Maaslingen Frederking: Mehrere Kurzbesucher, Paar am 5.5. kurz.
Messlingen Kubos: Kurzbesucher am 10. u. 12.3., Paar  vom 14.3. bis 8.4., mindestens ein Storch unberingt.
                     Einzelstorch noch bis 18.4., dann ab 30.4. bis 9.5. Später Kurzbesucher.
 
 
MINDEN______________________________
Stemmer Fischer: W am 12.2., unberingt. M am 18.2. DEW 3X632 re.o.
                              V.a. Paar aus Vorjahr. Schlupf um 18.4. 3 Jungvögel beringt am 24.5.
Todtenhausen I Quellmalz: W am 5.2., unberingt? 1. M um 17.2., unberingt,
                           2. M am 19.2. DEW 8X019 re.o. Vermutl. Paar der Vorjahre. Zwei Jungvögel
                           beringt am 24.5.
Todtenhausen II Gut Nordholz: 1. Storch am 27.2., 2. Storch am/vor 4.3.,  M DEW 9X591 li.o.,
                          W DEW 1T025 re.o., Paar des Vorjahres. 2 Jungvögel beringt am 24.5.
.Todtenhausen III Schmidt: Ab 19.2. immer wieder Besuche des Paares von Todtenhausen
                           I Quellmalz, das Ansiedlung anderer Störche verhindert. Zwischenzeitl.
                           auch M DEW 1T255 re.o. z.N., vgl. Windheim II U.d.W. Ab 29.3. häufig ein
                           unberingter Storch, z.T. auch über Nacht. Ab ca. 12.5. unberingtes Paar kon-
                           stant anwesend, Copulae, jedoch keine Brut.
Rodenbeck I Mitteldamm: 2 Störche am 20.2., davon M  re.o. aluberingt, sehr wahrscheinlich
                          Arnhem 8656, W li.o. DEW 0X834. Paar der Vorjahre. Beringung von zwei
                          Jungvögeln am 24.5..
.Rodenbeck II Bruns: M DEW 2T636 am 28.2. (aus Vorjahr), nur am 6.3. W DEW 0X834 li.
                          Wechsel des M nach Hartum I. Dann Storchenpaar erst wieder ab 22.4.,
                          M DEW 2T636 mit unberingtem W. Vgl. Hartum I. Am 30.4. erstes Ei, am
                          6.5. viertes Ei festgestellt. Aktuell 3 Jungvögel (oder 4?).
Haddenhausen Redecker: 1. Storch am 4.3., 2. Storch am 5.3., M DEW 0X920 li.o.,
                          W unberingt. Paar des Vorjahres? 3 Jungvögel beringt am 25.5.
Meißen I Gerhardt-Hauptmann-Haus: Kurzbesucher.
Meißen II Bornemann: 1. Storch am 4.3., 2. Storch am 13.3., beide unberingt. Paar
                          des Vorjahres? 1. Ei am 26.3., 2. Ei am 28.3., 3. Ei am 31.3., 4. Ei am 2.4.,
                          am 6.4. wird 5. Ei erkannt. Am 3.5. 4 Jungvögel und ein Ei festgestellt. Am
                          16.5. wird der kleinste Jungvogel abgeworfen, kann lebend in die Pflege-
                          Station Sachsenhagen verbracht werden, geht leider später ein. Beringung von
                          3 Jungvögeln am 27.5.
.Hahlen I Herrenkuhle: 30.3. ein Kurzbesucher. Paar sicher seit ca. 8.4., beide unberingt. Sehr
                          störungsanfällig. Grund junges Paar oder niedrige Nisthilfe an Wirtschafts-
                          weg? 2 Jungvögel, beringt am 17.6.
Hahlen II Wiebusch: 1. Storch am 24.2., 2. Storch ca. am 2.3., M DEW 5T336 re.o., W unberingt.
                          Verzögerter Brutbeginn, Brut ab/um 16.4., Vermutl. Schlupf erfolgt. Brutabbruch
                          um 21.5.
HILLE________________________________
Hille I Kornbrennerei: 1. Storch am 15.2., 2. Storch am 2.3. beide unberingt. Am 22.3.
                                   2 Eier im Horst, am 29.3. 5 Eier. Schlupf ab 25.4., 4 Jungvögel, noch 2 lebend
                                   und beringt am 25.5.
Hille II Horstbohlen: 1. Storch am 20.2., 2. Storch konstant ab 26.2., beide
                                   unberingt. Am 22./23.2. Rangeleien von 3 Störchen. 2 Jungvögel werden abge-
                                   worfen, Beringung von 2 Jungvögeln am 24.5.
Hartum I Adebars Ruh: 1 Kurzbesucher am 18.2., 1. Storch am 5.3.,
                                   2. Storch am 10.3., M DEW 2T636 li.o. (vgl. Rodenbeck II Bruns),
                                   W DEW 0X291 re.o. (aus Vorjahr). Paar nicht konstant und M ab 22.4. nach
                                   Rodenbeck II (vgl. dort) zurück. Neues M unberingt. 2 Jungvögel beringt am 6.6.
Hartum II Kopfpappel: Paar am 5.3., beide unberingt. Brut ab 30.3. Vier JV beringt am 24.5.
Rothenuffeln Ritterbruch: Am 18.2. 1. Storch,  2. Storch am 20.2. M DEW 2X690 li.u.,
                                   W unberingt. Vermutl. Paar der Vorjahre. Brut ab/vor 21.3. Zwei Jung-
                                   vögel beringt am 24.5..
Unterlübbe II Eskate: W unberingt am 19.2., M am 20.2. DEW 2X690 li.u. ( danach in
                                    Rothenuffeln angesiedelt). Am 6.3. M DEW 2T630 li.o., W DEW
                                    4X012 li.u. , damit Paar des Vorjahres. 2 Jungvögel beringt am 24.5.
Unterlübbe III Priess + Horstmann: Paar am 5.3., M unberingt, W DEW 5T134 re.o. (W aus
                                   Vorjahr). 2 Jungvögel beringt am 24.5.
Unterlübbe IV Fisser-Hülsmeier: Kurzbesucher am 4. u.5.3. Ab 10.3. - 19.3. 1. Storch, unberingt.
                                   2. Storch um 24.3. DEW 4T376 li.o., verdrängt den ersten Storch. 2. Storch am 2.4.,
                                   unberingt. 3 Jungvögel beringt am 6.6.
Unterlübbe V Friedhofskapelle: Ab 6.3. zunächst fast tgl. Kurzbesucher (vgl. Jahresbericht
                                   2018). Bis 24.3. häufig 1 - 2 Störche auf Turm, kein erneuter  spontaner Horst-
                                   bau wie 2018. Am 27.3. Aufbringen einer Nisthilfe auf den Turmkranz.
                                   Am 4.4. morgens Storchenpaar auf Nisthilfe. Copula des Paares von Unterlübbe IV
                                   am 8.4., danach keine weiteren Nachweise.
Eickhorst Budde: 1. Storch am 7.3., 2. Storch am 10.3., M DEW 0X896 re.o., W unberingt. Paar
                                   des Vorjahres möglich. Brutbeginn am/vor 16.4. Am 24.5. ein ca. 6 Tage alter JV. Am
                                   6.6. Horst leer.
Nordhemmern Rüter: 1. Storch am 17.2., 2. Storch am 21.2. Beide unberingt. 3 Jungvögel beringt
                                   am 25.5.
.Südhemmern Peithmann: M am 15.2. DEW 1T530 re.o., W am 5.3. DEW 0X900 re.o.,
                                     Paar des Vorjahres. 2 JV, beringt am 17.6.
Holzhausen I Koch: M am 1.3. DEW 7X431 re.o., W am 4.3. unberingt. Vermutl. Paar der
                                     Vorjahre. Brutbeginn um 21.3. Vier Jungvögel beringt am 24.5.
Hille OT Wittloge: W am 18.2. DEW 1X377 li.o., aus Vorjahr. 1. M am 21.2. DEW 7X439 re.o.
                                    Das M wechselte nach Getmold. 2. M  um 5.3. DEW 0X275 re.o., damit
                                    Paar des Vorjahres. 4 Jungvögel beringt am 24.5.
Hille OT Mindener Wald: 1. Storch am 19.2., 2. Storch am 21.2.
                                    W Arnhem 6783 re.o., M unberingt. Vermutl. Paar der Vorjahre. Brut
                                    ab/vor 24.3. Schlupf. Am 24.5. drei Jungvögel, klein, einer extrem zurück
                                    und gefährdet, wird am 30.5. abgeworfen. 2 Jungvögel beringt am 6.6.
.Hille OT Brennhorst: M am 21.2. DEW 9X621 li.o., aus Vorjahren bekannt. W am 17.3.,
                                    unberingt. Zunächst 1 Abwurf. 3 Jungvögel beringt am 17.6.
Hille OT Neuenbaum I Schütte: 1. Storch vor 3.3., 2. Storch am 3.3., M DEW 0X940 li.o.
                                   W unberingt. Vermutl. Paar des Vorjahres. 4 Jungvögel beringt am 24.5.
Hille OT Neuenbaum II Brunschütte: M am 27.2. DEW 7X329 re.o., W am 5.3. DEW 0X643
                                   re.o., Paar des Vorjahres. Noch am 24.5. werden 4 Eier bebrütet.
Hille OT Neuenbaum Siebeking: mehrmals Kurzbesucher, jeweils von den Störchen von Neuenbaum II
                                vertrieben.
 
 
PORTA WESTFALICA______________
Möllbergen Rahlbruch: Am 12.3. 1. Storch, beringt? Zwischenzeitlich auch ein 2. Storch an-
                                wesend. Seit ca. 20.3. nicht mehr nachgewiesen.
.Eisbergen Rittergut: Mehrmals Kurzbesucher, auch Paar, vermutl. vom Eisberger Werder.
.Eisbergen Eisberger Werder: Paar am/vor 19.3., beide unberingt. Brut ab ca. 12.4.
                                2 Jungvögel beringt am 17.6.
Veltheim Möller (neu): Kurzbesucherpaar oder mehr?.
 
 
BAD OEYNHAUSEN:_______________
Wulferdingsen Heuental: Ein Kurzbesucher am 7.4.
Rehme Jäcker: Ein Kurzbesucher am 10. u. 11.4.
Vollmerdingsen Grellewiesen: ein Kurzbesucher am 16.4., am 24.4.,
                                auch z.N., Ring?
 
 
LÜBBECKE___________________________
Gehlenbeck I Horstmeier: M am 11.2. Radolfzell 06152 re.u., W am/vor 15.2., unberingt.
                                   Sehr wahrscheinlich Paar der Vorjahre. Am 24.5 drei Jungvögel beringt.
Gehlenbeck II Bruchwiesen: Paar am 28.2., M DEW 7X355 re.o., W DEW 6X001 li.o.,
                                   Paar des Vorjahres. 2 Jungvögel beringt am 24.5.
Gehlenbeck III Grappenst. Damm: 1. Storch am/vor 12.3., 2. Storch am/vor 19.3., beide unberingt.
                                   3 Jungvögel beringt am 31.5..
Gehlenbeck Moorhus: ein Kurzbesucher am 31.3. Um 5.4. mehrmals ein Storch zur Nacht.
Nettelstedt I Aspelmeier: 1. Storch am 24.2., 2. Storch um 6.3., M re.u. DEW 3X586, zusätzlich
                                li.u. dünner Metallring (unstatthaft!). W unberingt. 3 Jungvögel beringt am 24.5..
Nettelstedt II Schafstall: Paar am 1.3., beide unberingt, Paar harmoniert nicht.  Am 9.3.
                                   M li.u. mit dünnen Draht mit Verplomblung, unstatthafte Beringung!
                                   W DEW 9X226 li.o. Paar des Vorjahres. 3 Jungvögel beringt am 24.5..
Nettelstedt III Husen: Paar mindestens ab 19.4., vermutlich früher. M DEW 6T819 li.o., W DEW
                                4T517 re.o. Keine Brut, aber Paar weiterhin in der Nähe.
Stockhausen Niermeyer: M am 20.2. unberingt, W am 23.2. DEW 0X856 li.o.,
                                    Paar der Vorjahre. 3 Jungvögel beringt am 30.5.
Lübbecke Rauhe Horst West: 1. Storch am 16.2., 2. Storch am 21.2., M DEW 4X835 re.o., W unberingt.
                                 Paar des Vorjahres? 1 Jungvogel beringt am 31.5..
Lübbecke Rauhe Horst Ost: Kurzbesucherpaar am 6. und 7.4. Ein Kurzbesucher am 19.4.
Eilhausen Schöttler: 1. Storch am 21.3. DEW 5T662 li.o., am 22.3. auch ein unberingter Storch auf
                                 Nisthilfe. Danach mehrere Kurzbesucher auch paarweise. 5T662 li.o. am 29./30.4
                                 auch zur Nacht.
Alswede Jung: Kurzbesucher am 23.3., 24.3. und 1.4., 5.4.
 
 
RAHDEN______________________________
Tonnenheide I Benker: 1. Storch am 21.3. DEW 5T655 li.o., 2. Storch am 22.3., beringt?
                                     vgl. Altgemeinde II Groß. Aktuell keine Störche anwesend, oder doch?
Tonnenheide II Gärtner: Kurzbesuche ab 28.2., festes Paar ab ca. 7.4., beide unberingt.
                                     Brutbeginn um 18.4. Mindestens 3 Jungvögel.
Tonnenheide III Schnier: Unberingtes Paar ab 9.3., wechselt zwischen II und III, ca. 2
                                     Wochen Anfang April fest anwesend, schließlich Wechsel nach II Gärtner
                                     (s.dort), beide unberingt.
Rahden Steinfeld: Zunächst Kurzbesucherpaar. 1. Storch am 19.3., 2. Storch am 29.3., beide
                                     unberingt. Setzen sich gegen Nilgänse durch, werfen mind. 2 Gänse-
                                     eier ab. 5 Eier, 4 geschlüpft, 2 Jungvögel beringt am 6.6.
Kleinendorf Museumshof: Neue Pfahlnisthilfe, KB2 und mehrmals KB1, aktuell wohl keine Störche.
Varlheide Fischerstatt: Paar am/vor 21.3. Ein Storch kleiner und mit Schnabeldeformität. Ver-
                                     mutl. Paar des Vorjahres. Brut, jedoch Abbruch.
.Stelle Hesse : Neue Nisthilfe. Paar seit 6.4., beide unberingt. Brutbeginn 24./25.4. Brutabbruch.
Wehe Bockwindmühle: mehrere Kurzbesucher.
.Preußisch-Ströhen II Valentin: 1. Storch am 29.3., 2. Storch am 10.4., beide unberingt. Nestbau
                                     ab ca. 13.4. Brutbeginn am 21.4. Brutabbruch
Preußisch-Ströhen Spreen-Ledebur: 1x ein Kurzbesucher, 1x Kurzbesucherpaar.
 
ESPELKAMP___________________________
Frotheim I Brammeyer: M am 1.3. DEW 9X618 li.o. (aus Vorjahr), W am 5.3. DEW 8X330 re.o.,
                                  Paar des Vorjahres. 4 Jungvögel beringt am 30.5.
Frotheim IV Eggert: 1. Storch am 8.3., 2. Storch am 9.3., M DEW 5T945 re.o., W DEW 4T532
                                  re.o., Paar des Vorjahres. 2 Jungvögel beringt. 1 Ei.
Frotheim V Mindener Str.: Neue Nisthilfe. 1. Storch um 20.3., 2. Storch am 4.4. ,
                                  beide unberingt. Brut ab ca. 20.4.  Drei (4?) Eier. Mind. ein Jungvogel am 3.6.
Frotheim Manske: Neue Nisthilfe. Ein Storch am 25.4., weitere Kurzbesucher.
Gestringen Schloß Benkhausen: Neue Nisthilfe. 1. Storch 2.4., 2. Storch 10.4., beide unberingt.
                                   Brut.
Altgemeinde I Spechtmeyer: Mehrere Kurzbesucher. Am 23. 3. erneut 4 Störche im Streit, am
                                  29.3. sogar 6 Störche. M bleibt, unberingt. W am 31.3. DEW 5T641 re.o.,
                               Brutbeginn um 16.4. Am 23.5. vier Jungvögel festgestellt.
.Altgemeinde II Groß: Mehrere Kurzbesucher. Ab 14.3. 1. Storch, li.o. ELSA-beringt. Nr.?
                                  nur bis 20.3. anwesend. Ab 26.3. Paar, M li.o. DEW 5T655 (vgl. Tonnenheide
                                  Benker), W unberingt. Brutbeginn um 13.4. Zwei Jungvögel am 31.5. zu
                                  erkennen, aktuell ein JV verblieben.
Altgemeinde III Eckert: 1. Storch am 3.3., 2. Storch am 4.3., beide unberingt wie Vorjahr. Mind.
                                  2 Jungvögel. Brutverlust um 21.5., Ursache unklar.
Isenstedt Vieker: Paar seit ca. 2.3., M unberingt, W DEW 8X294 li.o. Vermutl. Paar des
                                  Vorjahres. 4 Jungvögel beringt am 30.5.
Vehlage Hammermeister: M vor/am 6.3. DEW 0X812 re.o., W vor/am 19.3. DEW 4T497 li.o.,
                                  Paar des Vorjahres. 1 Jungvogel beringt am 30.5. Zusätzl. 1 Abwurf und
                                  1 Ei.
 
                               
PREUSSISCH-OLDENDORF________________
Hedem Lusmöller: Am 27.2. M unberingt, danach 1. W DEW 0X903 re.o., vgl. Getmold.
                                  2. W DEW 7X341 re.o. am/vor 21.3. Jetzt sehr wahrscheinlich Paar
                                  aus Vorjahr. 4 Jungvögel beringt am 30.5.
Getmold I Lohmeyer: Am 27.2. W DEW 0X903 re.o., M am/vor 5.3. DEW 7X439 re.o.,
                                  Paar des Vorjahres. 4 Jungvögel beringt am 6.6.
 
 
HÜLLHORST______________________
Tengern Watermann: 1. Storch am 19.2., 2. Storch am 23.2., M DEW 2T613 li.o.
                                   wie Vorjahr. W unberingt. Paar des Vorjahres möglich.  4 Jungvögel
                                   beringt am 26.5.
 
 
STEMWEDE_______________________
Destel Müller:  M am 18.2. DEW 6X796 li.o., W am 2.3. DET AF512 li.o. Paar der Vorjahre.
                                 Männchen vor 2.3. nur unterbrochen am Horst. 2 Jungvögel beringt am 30.5.,
                                 zusätzl. 1 Abwurf und 2 Eier.
Oppenwehe I Summann: Paar am/vor 25.2., beide unberingt.1 Jungvogel beringt am 30.5.
Oppenwehe II Barkhüser: 1. Storch am 3.3., 2. Storch am 4.3., beide unberingt. 2 Jungvögel be-
                                 ringt am 30.5., zusätzl. 1 Abwurf.
Oppenwehe III Kaspeldamm: Paar, Ankunft wann? Beide unberingt. Zwei kleine Jungvögel, noch
                                 nicht beringungsfähig.
Oppendorf Haevescher: Kurzbesucher ab 1.4., Paar am 2.4., danach 1 Storch anwesend, nicht
                                 mehr nachgewiesen.
Dielingen Reitmeyer: Kurzbesucher am 27.2.  Paar ab 18.3., M DEW 1T300 li.o. (aus Vor-
                                 jahr) und W unberingt. Brutbeginn um 2.4., 5 Eier. 1. Jungvogel 6.5., 2. JV am 7.5.,
                                 3. JV am 9.5., 4. JV am 11.5. und noch ein Ei. Aktuell noch 3 JV.
.Niedermehnen Marten: M am 4.3. DEW 0X350 li.o. aus Vorjahr, W am 2.4., unberingt. Vermutl. Paar
                                 des Vorjahres (W Ostzieherin?). Brutbeginn am 19.4. Zwei Jungvögel.
Niedermehnen Trafo-Tierhotel: am/vor 16.4. 1. Storch, unberingt. 2. Storch vermutl. gleichzeitig,
                                 DEW 5T292 re.o. Störche aktuell nicht mehr nachgewiesen.
Wehdem Becker: 1. Storch am 13.3., 2.Storch am 16.3., M unberingt,  W DER AX538 li.o. Min-
                                  destens 2 Jungvögel.
Haldem Freker: (neu) Paar um 13.4., Brutbeginn um 4.5. Ein Storch DEW 5T349 re.o., der andere
                                  unberingt. Wer ist M/W? Brutabbruch um 30.5.
Levern Niederheide: Seit 8.4. Paar, beide re.o. beringt, Nr.? Das Paar hat den Horst ab 13.4. ver-
                                 lassen, baut danach auf einem ca. 400m entfernten Strommast. Grund?
Levern Strommast Ausleger: (neu). Ab 13.4. Paar von Levern Niederheide, baut spontan. Ab
                                 16.4. nur noch ein Storch nachgewiesen, unberingt, auch z.N. Inzwischen
                                 ebenfalls aufgegeben.
 
 
Herzliche Grüße
für das Aktionskomitee "Rettet die Weißstörche im Kreis Minden-Lübbecke"
Alfons Rolf Bense