25 März 2017

Feldlerche

Bei schönstem Wetter sind die Feldlerchen auf dem Hollenhagen eingetroffen.

Der Frühling ist da - was für ein wunderbarer Gesang.

Beste Grüße,

Peter


Virenfrei. www.avast.com

Elsterattacke Finale

Keine Ahnung, was WIN 10 da gestern für einen großen Rahmen auf unsere
schöne Plattform übertragen hat.

Diebische Elster

 

Keine fotografische Großtat, aber doch eine interessante Beobachtung :

Direkt vor meinem Fenster baut ein Elsternpaar in der Krone einer noch unbelaubten, etwa 10 m hohen Buche sein Nest. Auf dem benachbarten Dach haben Dohlen einen aktuell nicht befeuerten Schornstein als Niststandort entdeckt. Die Elstern konnte ich in den letzten Tagen mehrfach dabei beobachten, wie sie unter grösstem Kraftaufwand  kleine Zweige von  Obst- und Walnussbäumen abzureissen versuchten. Vor diesem Hintergrund schien es naheliegend, dem in Bau befindlichen Dohlennest mal einen Besuch abzustatten. Der Kampf ging unentschieden aus, die Elstern zogen ohne Plünderung wieder ab.

 

Carsten

 

Gesendet von Mail für Windows 10

 

24 März 2017

Seeadler

In der Nähe der Abfahrt Osnabrück-Nord (A1) sah ich einen "großen, dunklen" Vogel in großer Höhe. Ich knipste einfach drauf los und bin doch überrascht über ein brauchbares Belegfoto, das m. E. und nach Studium des Svenssons einen (jungen) Seeadler zeigt. Liege ich richtig?
Schönes WE wünscht KrisK

23 März 2017

Besuch am Steinhorster Becken

Das schöne Wetter lud heute dazu ein, mal ein paar Kilometer zu fahren.
Über 25 Arten am Steinhorster Becken gesehen, und das war sicherlich
noch nicht alles. Ungezählte Gänse, aber auch viele verschiedene
Entenarten, Austernfischer und Uferschnepfen waren heute das Highlight.

Ob es sich bei den Austernfischern wohl um das gleiche Paar handelt, das
ich an derselben Stelle schon vor fünf Jahren beobachtet habe?

Die weiteren Bilder zeigen Graureiher, Kanadagans, Krickente, balzende
Löffelenten und mehr, Spießente, Streifengans (nur eine gesehen, es
wurden von anderen auch schon 2 beobachtet), Uferschnepfen.

Das Wochenende soll schön werden. ich freue mich schon auf viele weitere
Beobachtungen

Wolfgang
aus Bad Lippspringe

Engerbruch HF: Hausrotschwänze

Still und stumm jagte heute nachmittag gegen 17 Uhr dieser
Hausrotschwanz im Engerbruch vom Weidezaun aus.

Ein Weibchen tat dasselbe von der Schafhütte.

Welcome home!

Eckhard Möller



---
Diese E-Mail wurde von Avast Antivirus-Software auf Viren geprüft.
https://www.avast.com/antivirus

22 März 2017

Beobachtungen

Angelteich Frille südöstlich
2 Austernfischer
1,1 Pfeifente
3,3 Spießente
3 Zwergtaucher
4 Haubentaucher
Sturmmöwen
Reiherenten
Stockenten
Blässhühner
Graugänse
Gruß
Hans-Jürgen Meier

21 März 2017

Schnepfen-Action im Ochsenmoor

VG – Andreas Schäfferling

http://www.nabu-naturgucker.de/?gebiet=-1013181328

Weißstörche - Enger Bruch.

 
Wir konnten die Weißstörche (Bild 01&02) heute Nachmittag im Enger Bruch gut beobachten und ein paar Belegaufnahmen machen.
 
Da beide Vögel beringt sind, haben wir versucht diese abzulesen (Bild 03).
 
Auf Grund des schlechten Lichtes konnten wir keine klare Ablesung machen, aber wir vermuten:
 
DEW 41129
 
DEH HH?35
 
 
MfG L.E. & I.R.

Weißstörche

Windheimer Marsch
2 beringte Weißstörche
1 Weißstorch konnte ich Filmen,
wie er einen Frosch in den Schnabel
nahm und ihn mehrmals gebadet hat.
Es dauerte über 3 Minuten, bis er den
Frosch runtergeschluckt hat.
Gruß
Hans-Jürgen Meier


Weißstörche Engerbruch

Utes Weißstörche auf der Nisthilfe im Engerbruch HF heute gegen 16 Uhr.

Eckhard Möller



---
Diese E-Mail wurde von Avast Antivirus-Software auf Viren geprüft.
https://www.avast.com/antivirus

Störche im Enger Bruch

Auf dem Nachhauseweg, kurz bevor ich nach links von der Wertherstraße abbiegen muss, ein kurzer Blick nach recht: Was leuchtet denn da so weiß? Schnell angehalten, tatsächlich: 1, NEIN! 2 Störche auf der Nisthilfe im Bruch.
Spannung! Hoffnung!
Ute Rasche

Petershagen: Balzende Schwarzkopfmöwen

Heute vormittag balzten zwei Schwarzkopfmöwen intensiv unter rund 250
Lachmöwen bei Petershagen-Wietersheim. Die Möwenkolonie dort baut sich
derzeit gerade auf.

In der Sandgrube Windheim war ebenfalls ein Paar Schwarzkopfmöwen aktiv
(Foto), einer der Partner suchte offenbar schon einen möglichen
Nistplatz auf der Brutinsel. Ringsum rund 400 Lachmöwen und rund 70
Sturmmöwen. Dort tobte das Frühlings-Leben...

Eckhard Möller



---
Diese E-Mail wurde von Avast Antivirus-Software auf Viren geprüft.
https://www.avast.com/antivirus

Turm im Enger Bruch angefahren?

Vor einiger Zeit fiel auf, das am Treppenfuß des Aussichtsturms im Enger Bruch Schäden bestehen, die ziemlich plötzlich auftraten. Es ist mutmaßlich irgendein schwereres Gefährt in den ersten Wochen des Jahres gegen den Turm gefahren. Man kann eine Schramme am rechten Fuß sehen. Der Turm ist dabei um etliche Zentimeter verschoben worden, weshalb die Schrauben herausbrachen.

Wer hat in der Zeit in dieser Richtung etwas beobachtet?

Wenn ein Verursacher dingfest gemacht werden kann, muss er die Reparatur bezahlen.

Der Kreis und die Biostation erbitten Meldungen von entsprechenden Beobachtungen.

Klaus Nottmeyer (info@bshf.de)

20 März 2017

BS-Schötmar, Saatkrähen am Kirchplatz wieder aktiv

20. März 2017
BS-Schötmar, Kirchplatz,
seit einigen Wochen schon herrscht
reger Betrieb bei den Saatkrähen:
Viele Nester haben den Winter gut überstanden,
sie werden ausgebessert,
einige werden auch neu gebaut.
In der großen Platane konnte ich heute ca. 15 Nester feststellen,
in der Buche vor der Schule sind es 3 Nester.
1 Nest befindet sich in der Birke direkt auf der Ecke
an dem schmalen Gang zur Schlossstraße.
Die Nester in den beiden Platanen
auf der anderen Seite der Kirche wurden
behördlich entfernt, da die Eisdielenrückseite
extrem von der  Verschmutzung betroffen ist.
Allerdings hielten sich auch in diesen beiden Bäumen
Saatkrähen auf, es kündigt sich an, dass hier wieder
neue Nester gebaut werden.
Die Vögel schaffen das in 2-3 Tagen!
Der Bestand dieser Saatkrähenkolonie
ist m. E. hier nicht gefährdet.
2 Belegfotos, Platane u. Buche
P.U.H.
 
 

Eisvogel

Es war zwar nur eine sekundenkurze "Begegnung", aber endlich habe ich im Enger Bruch mal wieder einen Eisvogel gesehen. (Von "beobachtet" kann nicht die Rede sein, aber immerhin.)

Außerdem erwähnenswert: 4,2 Knäkenten. Die ständig über den vorderen Teich kreuzenden Krickenten habe ich gar nicht erst zu zählen versucht.

 

Michael Hellwig



19 März 2017

Massenphänomen

Wenn der Ostwestfale massenhaft Vögel sehen will, ist Sylt zurzeit eine gute Adresse. Gestern hatte ich die Gelegenheit, auf der Lister Nehrung die dichtgedrängte Versammlung von Pfuhlschnepfen und Knutts zu beobachten. Lichtverhältnisse, Gezeiten und Vögel spielten gut zusammen, um das grandiose Schauspiel von rastenden, auffliegenden und wieder landenden Limikolen-Mengen verfolgen und  fotografieren zu können, bis die Speicherkarte glühte.

 

Viele Grüße aus dem hohen Norden

Manfred Kolleck

 



18 März 2017

Enger Bruch

 
Frisch aus den "Hauener Pütten" zurück, ging es heute Nachmittag/Abend noch kurz ins Enger Bruch.
 
Dazu noch 2 Belegaufnahmen von den Knäkenten (Bild 01) und von 5(~10) Bekassinen (Bild 02).
 
 
MfG L.E.

NABU Obersee-Exkursion Hermelin

Die heutige NABU-Exkursion um den Obersee brachte uns eine nicht alltägliche
Überraschung !
Einen zweiten sahen wir bei der Talbrücke.
Viele Grüße
Hans H.

Dümmer.

Donnerstag..

MfG L.Ortlieb