17 November 2017

Möwen & Fisch

Heute Nachmittag in Wietersheim
3 Möwen mit gelben Ring
1 Möwe mit weißen Ring
1 Möwe mit grünen Ring
1 Möwe mit roten Ring
1 Fisch unbekannt ?
Gruß
Hans-Jürgen Meier


15 November 2017

Ameisen locken

Im Garten sollten stets einige Bereiche ungemäht bleiben. Dort entwickeln sich dann Pflanzenstrukturen, die langsam in die Höhe wachsen und von Ameisen besiedelt werden. Der Grünspecht läßt nicht lange auf sich warten ...

A. Bader



14 November 2017

Fichtenkreuzschnabel - Halle Westfalen

 
Eine Arbeitskollegin informierte mich gerade über einen Vogel, welcher gegen eine Scheibe geflogen war.
 
Zu meiner Überraschung handelte es sich um einen Fichtenkreuzschnabel (Bild 01).
 
Nach kurzer Verschnaufpause flog der Vogel, offenbar unversehrt, wieder davon.
 
 
MfG L.E.

Gänserätsel

Hallo,

ich habe an den Hauptkranichzugtagen Ende Oktober diesen Gänsetrupp über Bielefeld Theesen fotografiert und mich schon über die großen Größenunterschiede zwischen den für mich klar erkennbaren Graugänsen und den anderen gewundert .
Da ja ein Trupp Zwerggänse gerade durch die Medien geht, frage ich mich, ob ich Glück gehabt habe und diese beim Anflug auf die Disselmarsch in Bielefeld erwischt habe?!
Kann das jemand aufgrund der Bilder bestätigen oder eben (was wahrscheinlicher ;-)) negieren?

Danke im Voraus, LG Holger

Raubwürger

Gestern Nachmittag konnte ich in Bardüttingdorf in der Nähe des Heimatartenturms einen Raubwürger entdecken und einige Minuten beobachten. Bevor ich den Vogel aus den Augen verlor, gelang es mir noch ein Belegfoto mit dem Handy zu machen.

Yvonne


Von meinem Samsung Galaxy Smartphone gesendet.

13 November 2017

Mittelspecht

Heute in Sende: Ein Mittelspecht als nicht alltäglicher Gast in den Eichen. 

 

MfG

Manfred Kolleck



Wietersheim

Abgrabung Wietersheim Süd
1 Graugans gelber Halsring D014
habe ich schon gemeldet.
Gruß
Hans.Jürgen Meier


Erster Kiefernkreuzschnabel in Ostwestfalen

Am 15. Oktober 2017 hörte Meinolf Ottensmann in der Wistinghauser Senne
bei Oerlinghausen einen ungewöhnlich rufenden Kreuzschnabel, von dem er
eine Tonaufnahme anfertigen konnte. Gesehen hat er den Vogel nicht.

Die Analyse der Tonaufnahme ergab, dass es eindeutig ein
Kiefernkreuzschnabel war, der da durch den Wald streifte.

Die Avifaunistische Kommission der NWO hat diesen Nachweis jetzt
anerkannt. Das gab diese heute auf ihrer Homepage bekannt.

Es ist der erste Kiefernkreuzschnabel in Ostwestfalen-Lippe - und das
bei einer fast zweihundertjährigen Geschichte der Vogelbeobachtung!

Glückwünsche an Meinolf !!!

Eckhard Möller


---
Diese E-Mail wurde von Avast Antivirus-Software auf Viren geprüft.
https://www.avast.com/antivirus

12 November 2017

Regionale Ornithologen-Tagung in Osnabrück am 13.1.2018












 

Einladung zum regionalen Ornithologen-Treffen am 13. Januar 2018

 

Liebe Ornithologen und Vogelfreunde aus der Region (und darüber hinaus),

 

aufgrund der großen Resonanz auf unsere Tagungen 2011-2014 wollen wir nach einer dreijährigen Pause - geschuldet vor allem einer begrenzten Zahl potenzieller Themen und Referenten aus der Region - die Tagungsreihe nun wieder im voraussichtlich zweijährigen Turnus fortsetzen.

 

Deshalb laden wir ein :               Samstag, 13. Januar 2018

Beginn: 14:00 Uhr, Ende: gegen 17:00 Uhr

Museum am Schölerberg, Osnabrück
(Klaus-Strick-Weg 10, direkt neben dem Zoo-Eingang; Stadtbus: Haltestelle Paradiesweg)

(am Besten erreichen Auswärtige das Museum über die Autobahn A30, Abfahrt OS-Nahne;
Parkplätze sind vorhanden, Ausschilderung „Zoo")

Programm:

·         Volker Blüml (Naturwissenschaftlicher Verein Osnabrück):
Einführung und aktuelles Ornithologisches aus der Region

·         Johannes Melter; Bettina Hönisch & Nadja Raude (Bio-Consult, Belm/Osnabrück):
Wiesenvogelschutz in Neuenkirchen (Landkreis Osnabrück).

·         Christopher König (DDA, Münster):
6 Jahre ornitho.de – Entwicklungen, Erkenntnisse, Möglichkeiten

P a u s e  (In der Caféteria des Museums sind Getränke und kleine Snacks zu günstigen Preisen erhältlich)
– in der Pause stehen wir auch für Fragen z.B. zur Datenmeldung über onitho.de zur Verfügung –

·         Arndt Wellbrock (Universität Siegen):
Mit Rucksack von Gehrde nach Afrika und zurück – Zugrouten und Überwinterungsgebiete von Mauerseglern aus dem Artland.

·         Jonas Wobker (Bramsche):
Vogelberingung in Fernost-Russland – Das Amur Bird Project

 

Die Teilnahme steht allen vogelkundlich Interessierten offen, der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Wir bitten um die Weiterverbreitung der Einladung!

 

Kontakt:

Volker Blüml, Freiheitsweg 38A, 49086 Osnabrück (0541-9117851); volker.blueml@gmx.de

Axel Degen, Elsa-Brandström-Str. 4, 49076 Osnabrück (0541-709198); axel.degen@t-online.de

Werner Schott, Farnbrink 43, 49191 Belm (05406-4983); werner_schott@t-online.de

http://www.naturwissenschaftlicher-verein-os.de/joomla/index.php/ornithologie

__._,_.___












 
__,_._,___

Dümmer, Waldohreulen direkt vor der Station

Sa,11.11.2017
Dümmer, Station
In dem großen Ahornbaum vor der Station sitzen z. Zt.
einige Waldohreulen.
Am Samstag 2 Eulen über der Straße,
gestern 3 Eulen vor dem Tor
Dazu einige Fotos von Fr Und Sa
PUH

08 November 2017

Gorspen-Vahlsen & Windheim

zwischen der B 482 und der Bahnlinie
Blässgänse, Graugänse und
Tundrasaatgänse, alle zusammen
Tausende. alle aufgeflogen Störung ?
Windheimer Marsch
21 Zwergsäger (weibchenfarbig)
1,2 Schellente
9 Zwergtaucher
8 Silberreiher
ca. 30 Löffelenten
12 Tafelenten
Gruß
Hans-Jürgen Meier



07 November 2017

Kampfläufer und Weißwangengänse am Dümmer

Große Überraschung heute nachmittag im Ochsenmoor südlich des Dümmers:

In einem großen Trupp Kiebitze ein junger männlicher Kampfläufer (siehe
Belegfoto: Ruht in Bildmitte) und ein junges Weibchen!

Unter den Tausenden von Blässgänsen, die überall ruhten und fraßen,
mehrere kleine Gruppen von Weißwangengänsen, möglicherweise Familien,
insgesamt aber nicht mehr als zwanzig Individuen.

In den Osterfeiner Wiesen jagte ein adulter Seeadler.

Eckhard Möller & Pauline Kleymann




---
Diese E-Mail wurde von Avast Antivirus-Software auf Viren geprüft.
https://www.avast.com/antivirus

Kranich-Tour

Nordwestlich von OWL
ca. 2100 Kraniche, einmal fliegend
gezählt, habe ich dann gelassen,
zu viele.
1 Kranich diesj. links, blau, rot, gelb.
rechts, weiß, rot, gelb.
1 Kranich ad. konnte nur rechts die
Ringe erkennen, weiss, rot, gelb
ca. 1000 Kiebitze
ca. 580 Blässgänse (Marl) ca. 200 m
östlich der Station vom Dümmer.
1 Blässgans schwarzer Ring 1D6
Insel Kolguev östliche Barentsee
In allen Bereichen, keine Saatgänse
und keine Schwäne.
Gruß
Hans-Jürgen Meier


06 November 2017

5 Grüße aus Portugal (Algarve).

1) Wellenastrild.

2) Einfarbstar.

3) Purpurhuhn.

4) Zwergsumpfhuhn.

5) Blauelster.

MfG Leon Ortlieb.

Erster Singschwan in der Weseraue

Der offenbar erste Singschwan (adult) des Herbstes in der Weseraue
nördlich von Petershagen fraß heute nachmittag in der Heimsener Marsch
zusammen mit 23 Höckerschwänen Raps. Sonst waren nirgendwo welche zu
entdecken, auch nicht auf der anderen Weserseite.

In der Windheimer Marsch schwammen zehn weibchenfarbene Zwergsäger.

Eckhard Möller


---
Diese E-Mail wurde von Avast Antivirus-Software auf Viren geprüft.
https://www.avast.com/antivirus

Steppenmöwe mit Flügelmarke

Heute nachmittag konnte ich zum ersten Mal überhaupt eine Großmöwe mit
einer Flügelmarke entdecken:

In Petershagen-Wietersheim stand eine adulte Steppenmöwe zwischen ihren
Verwandten. An ihrem Flügel war eine weiße Marke befestigt, die den Code
EE8 (von außen nach innen) trug. Die Acht konnte man aber nur beim
Putzen und Flügelstrecken sehen.

Mal schauen, was die Möwen-Cracks über die Herkunft herausbekommen!

Eckhard Möller


---
Diese E-Mail wurde von Avast Antivirus-Software auf Viren geprüft.
https://www.avast.com/antivirus

05 November 2017

Mittelspecht - Lenzinghausen / Katzenholz

 
Dank eines aufmerksamen & vogelguckenden Nachbarn, bekam ich die Nachricht, das er einen Mittelspecht im Garten habe.
 
Aus großer Entfernung konnte ich eine Belegaufnahme schießen.
 
 
MfG L.E.

NEU: Arbeitsgruppe Ornithologie/Vogelkunde

Wiederbegründung der Arbeitsgruppe Ornithologie/Vogelkunde

Am 16.11.2017 um 19:00 Uhr treffen sich im Bielefelder Naturkundemuseum
am Adenauerplatz (Kreuzstr.38) die Vogelkundler des
Naturwissenschaftlichen Vereins Bielefeld nach einigen Jahren Pause wieder.
Neben kurzen Beiträgen zur Bielefelder Vogelwelt (und Umgebung) steht
die Findung von Gemeinschaftsaufgaben (Gemeinschaftsprojekte) im
Mittelpunkt.

Jeder Vogelinteressierte ist willkommen!

www.nwv-bielefeld.de

Heiner Härtel


---
Diese E-Mail wurde von Avast Antivirus-Software auf Viren geprüft.
https://www.avast.com/antivirus

Fwd: Natur-Initiative Löhne: Vögel - Teiche - naturnahes öffentliches Grün



Viele Grüße
HJU

Anfang der weitergeleiteten Nachricht:

Von: Kalle Niehus <kalleniehus@gmx.de>
Datum: 4. November 2017 um 11:20:25 MEZ
An: Kalle Niehus <kalleniehus@gmx.de>
Betreff: Wtr:⁨ Natur-Initiative Löhne: Vögel - Teiche - naturnahes öffentliches Grün⁩

Liebe BUND-ler,

ich  möchte euch erinnern / einladen für drei wertvolle und sicherlich spannende Veranstaltungen in der kommende Woche und im März 2018:

b) Zauber der Vogelstimmen und ihre Bedeutung - Dr. Uwe Westphal -
    Dienstag 7. 11. 2017 - 20.00 Uhr - Werretalhalle, Löhne - Keine Anmeldung erforderlich
    Weitere Infos: http://vhs-loehne.de/index.php?id=92&kathaupt=1&katid=4&katvaterid=1&katname=Umwelt+Natur+Garten

a) Wasser-Ideen für den Garten: Naturteiche, kleine Tümpel, Stufenteiche, Teichtreppen, Überläufe, unterirdische Teichverbindungen, Tümpel in Steinböschungen, der Panoramasteg, der Kinderteich, Wasserlandschaften, .......... 
    Donnerstag 9. 11. 2017 - 19.00 Uhr - Werretalhalle, Löhne - Anmeldung nicht vergessen
    Weitere Infos:  http://vhs-loehne.de/index.php?id=92&kathaupt=1&katid=4&katvaterid=1&katname=Umwelt+Natur+Garten - Dazu anhängende pdf-Datei

c) Spezial: 2018 - Voranmeldungen erforderlich!
Innenstädte, Straßenbegleitgrün, Verkehrsinseln, Parkplatzgrün usw. werden in gleicher Weise mit Welt-Pflanzen oder Einsaaten aus allen Kontinenten des Planeten gestaltet wie traditionelle und moderne Gärten. Ergebnis: Hohe Artenverluste. Doch es geht auch anders, wenn man Zusammenhänge versteht und Ideen entwickelt. - Das Team des Löhner Natur- und Naturgartenforums hat den bekannten Grünflächengestalter Dr. R. Witt für den   9.3.2018 zu einer Fortbildung eingeladen. Die Veranstaltung richtet sich an die Mitarbeiter /-innen der kommunalen Ämter und Behörden und an interessierte Bürger /-innen.

geplanter Verlauf
10.00 Uhr - Vortrag; Naturnahes öffentliches Grün (Bespiele, ökologische Wertigkeiten, Pflege, Kosten usw.)
Mittagspause
14.00 Uhr - Praxis-Beispiel: kommunale Flächen in Löhne - Analyse vorhandener Strukturen,  ökologische Gestaltungsmöglichkeiten, Pflege, Aufwand, Kosten
Veranstaltungs-Ort: Löhne 

Beiträge: Fortbildungsteilnehmer Ämter, Kommunen ( max. 50,- Euro ); interessierte Bürger: 5,- Euro

Die unteren Landschaftsbehörden der Kreise Herford und Minden-Lübbecke (angefragt, noch nicht bestätigt) werden die Kommunen der jeweiligen Kreise anschreiben und das Interesse abfragen. Wenn ihr Interesse  oder Kontakte zu Vertretern einzelner Behörden habt, bitte ich euch um Werbung / Voranmeldung für diese wichtige Veranstaltung. - Ihr könnt euch bei mir, der VHS Löhne oder der hinweisenden Landschaftsbehörde voranmelden. - Die Veranstaltung findet nur statt, wenn sich genügend TN gemeldet haben. Dann: Infos über Veranstaltungsräume und weitere Details.

 Einen Film zum Thema: "Naturnahes öffentliches Grün"findet ihr unter: https://www.youtube.com/watch?v=BmpRzv1jDRw&feature=youtu.be

ein schönes Wochenende und vielleicht bis nächste Woche - viele Grüße Karl Heinz Niehus, Löhne

Ps.: Leitet die Mail bitte an Interessierte weiter. - Danke!






03 November 2017

beringter Seeadler

Hallo
Diesen Seeadler (M) habe ich am 09.09.2017
im Pappelwald vom Steinhuder Meer
fotografiert und gefilmt. 50 m links neben der
Hütte 2 und ca. 50 m vom Rundweg entfernt
oben auf einer Pappel. Konnte ihn 70 Minuten
beobachten, er ist nicht weggeflogen.
Falls ihn jemand sieht, hier die Ring-Daten
Links schwarzer Ring W2-71 der Code ist
3 x auf dem Ring, rechts Metallring 1205.
Gruß
Hans-Jürgen Meier



Wanderfalken in Lahde

Zu meiner Überraschung lese ich gerade im neuen Heft der
NABU-Zeitschrift "Naturschutz heute" 4/2017 in dem Beitrag "Erfolgreiche
Rückkehr - Der Uhu in Nordrhein-Westfalen", dass "in Petershagen", also
am Kraftwerk Lahde, "wo seit Jahren ein Wanderfalkenpärchen nistete",
nach Besiedlung des Kraftwerks durch Uhus die Wanderfalken verschwunden
seien.

Davon wusste ich bisher nichts.

Wer weiß Näheres?

Eckhard Möller


---
Diese E-Mail wurde von Avast Antivirus-Software auf Viren geprüft.
https://www.avast.com/antivirus

Reiher- oder Bergente?

Hallo Zusammen,
die Ente habe ich eben am Hartigsee in Bad Salzuflen gesehen. 
Was meint ihr?
Eine Streifengans saß auch unter den vielen Graugänsen.
LG Angelika M.

02 November 2017

Seeadler im Mindener Weserraum

Hallo, traf heute zufällig auf zwei rastende adulte Seeadler. Ein Vogel war sicher unberingt,
beim zweiten konnte ich erst beim Aufffliegen die Füße sehen. Möglicherweise ist dieser
Vogel beringt (oder das Bild zeigt Schatten oder andere Störungen)! Weiß jemand ob einer
der Vögel vom Steinhuder Meer beringt ist? Danke, bis denne Jörg

Stippvisite am Lauwersmeer

Wir haben das prima lange Wochenende samt Feiertagen genutzt, um uns die Vogelwelt am und ums Lauwersmeer (NL/ Friesland und Groningen) herum anzuschauen. Mehrere Berichte hatten uns neugierig gemacht und wir sind nicht enttäuscht worden. Thorshühnchen und Schneeammern sieht man nicht alle Tage und Steinwälzer sind immer hübsch anzuschauen. Der mehrfach gemeldete Gleitaar ist uns leider wortwörtlich entglitten. Schade, aber man kann nicht alles haben.

Die Beobachtungsmöglichkeiten (Hütten, Plattformen etc.) sind klasse und in Verbindung mit einem Ausflug ans Wattenmeer (Peazemerlannen; bei Moddergat) ist es eine tolle Alternative zur deutschen Nordseeküste.

Liebe Grüße,

Anke Jalass & Wolf Hartweg

01 November 2017

Tag der Gartenvögel

Heute am späten Vormittag "Kontrastprogramm": es ist nebelig, ab und an Regen, ungemütlich kühler. Aber Nähe Bürgerpark zeigt sich einiges, was unter Gartenvögel firmiert: 2 Eichelhäher, viele Kohl- und Blaumeisen, endlich wieder eine Haubenmeise sowie eine Tannenmeise, der Kleiber bevorratet sich ausgiebig, ein Grünfinkhahn versteckt sich im Strauch, ein lautstarker Zaunkönig wusselt durchs Gebüsch. Völlig unbeeindruckt "mümmeln" 3 Gimpelhähne abwechselnd im Futternapf stehend. Abseits eine scheue Gimpeldame. Drei Rabenkrähen durchkämmen immer wieder das Gras unter dem Walnussbaum nach Nüssen. In Konkurrenz mit einem roten Eichhörnchen. Außerdem Elstern, Heckenbraunellen, Rotkehlchen, Buchfinken, Amseln sowie ein Buntspecht.
KrisK