23 Mai 2018

Waldkauz Bad O

Dieses ziemlich relaxte Waldkauz Weibchen konnten wir in Bad O aufnehmen.

www.wild-kingdom.com

test

22 Mai 2018

Rohrammern im NSG Füllenbruch HF

Voll beschäftigt mit Revierabgrenzung und Partnerwahl waren heute abend
mindestens 5 Rohrammern, davon 3 Männchen, in der kleinen Schilffläche
am zweiten Teich im NSG Füllenbruch HF.

Einen singenden Feldschwirl konnte ich leider nicht finden...

Eckhard Möller



---
Diese E-Mail wurde von Avast Antivirus-Software auf Viren geprüft.
https://www.avast.com/antivirus

Hävern

Hävern Grube Nord
Silbermöwen + pullis gesichtet
2 Austernfischer
5 Weißwangengänse
1 Rothalstaucher (PK)
4-6 Kiebitze (Kartoffelacker + Insel)
1 Weißstorch kreisend
Großenheerse
1 Rotmilan niedrig kreisend
1 Fuchs überquerte die Straße
NSG Grube Mittelweser
2 Schwarzhalstaucher
Bereich der Künstliche Insel
Flussseeschwalben ca. 20 gezählt
1 Silbermöwe brütet
Hävern - Ort
1 ad. Weißstorch + 1 pulli gesichtet
Gruß
Hans-Jürgen Meier



20 Mai 2018

Trauerschnäpper in den Rieselfeldern Windel

Hi zusammen,

als kleine Fortschreibung der Geschichte: Die Trauerschnäpper, die Heinz Mertineit und ich vor gut drei Wochen erstmalig beim Einflug in den Kasten beobachten konnten sind emsig bei der Fütterung. Lange kann es mit dem Ausfliegen der ersten Jungvögel ja nun nicht mehr dauern.

--
Viele Grüße
Timo Prünte
naturfotografie-blog.de

Wietersheim & Lahde

Heute Abend
Abgrabung Süd & Nord
3 Flussseeschwalben
2 Flussregenpfeifer
2 Kiebitze
2 Silbermöwen (Kopula)
1 Heringsmöwe (immatur)
2 Austernfischer
Lahde
2 ad. Weißstörche + 3 pullis
Es gibt was flüssiges.
Gruß
Hans-Jürgen Meier

Grünschenkel im Fluppiparadies

Wie geschaffen für Flussregenpfeiffer, ist zur Zeit die Sandabgrabung an der B68 in Bi. Qulle.
Einige Paare balzten heute dort intensive. Sicher brüten auch schon welche.
Mit Kiebitz und Grünschenkel waren weitere Limikolen im Gebiet. Die erhofften Calidris-Arten konnte ich aber nicht finden.
Das ganze Areal darf nicht betreten werden und wird durch einen 2 Meter hohen Bauzaun gesichert. In wenigen Wochen sollen die Arbeiten weiter gehen. Dann entsteht hier ein Badesee.
 
Schöne Pfingsten wünscht,
Dirk Wegener

Mauersegler

Als ich gestern aus Griechenland wieder kam, sausten mindestens 12 Mauersegler um mein Haus. Alle riefen Diiiirk Diiiirk Diiiirk oder so ähnlich. Was für eine Begrüßung :-)
Vielleicht brüten ja diesmal mehr als 2 Paare bei mir.
Hofft, Dirk Wegener

19 Mai 2018

Störche im Enger Bruch

Heute zwischen 19 und 20 Uhr konnte ich mehrfach vier Jungvögel im Nest sehen.
Hoffen wir dass Wetter und Futterangebot mitspielen.
 
Eckhard Lietzow
 

www.lietzow-naturfotografie.de
eckhard.lietzow@gmx.de

18 Mai 2018

Wachstumsfortschritt Jungfüchse

Drei von fünf Jungfüchsen kamen bei einsetzender Dunkelheit zusammen aus einem der Baueingänge – sonst sind sie immer sehr verteilt und zeitlich versetzt herauszukommen um dann zu spielen (kaum fotografierbar da es einfach viel zu dunkel ist). Interessant ist der gut sichtbare Wachstumsfortschritt.

www.wild-kingdom.com

Dümmer: Vogelkinderstuben

Im Ochsenmoor und in der unmittelbaren Umgebung sind viele "Vogelkinderstuben" zu beobachten: Stare füttern ihren Nachwuchs (Bild 1) in Nistkästen der nahen Station. Auf dem Storchenhorst an der Naturschutzstation werden drei (konnte ich jedenfalls sehen) Jungvögel aufgezogen (Bild 2). Auf den Polderflächen im Ochsenmoor, im hohen Gras, beobachtete ich Küken der Kiebitze (Bild 3), Uferschnepfen (Bild 4) und Große Brachvögel. Die Altvögel bewachen den Nachwuchs aufmerksam ...(Bild 5) …
Grüße von KrisK

Mondvögel

Heute entdeckte ich abends an unserer Carportwand 2 komische "Vögel". Bei näherer Betrachtung stellten die beiden (vermutlich Weibchen und Männchen, wobei das Männchen etwas größer sein soll als das Weibchen) sich als Vertreter der "Zahnspinner" heraus, einer Nachtschmetterlingsart, die aussieht wie ein Stückchen eines abgebrochenen Zweiges. Die Raupen fressen an verschiedenen Laubbäumen und erscheinen etwa ab Ende Juni.

A. Bader



Wietersheim

1 Alpenstrandläufer
4 Flussregenpfeifer
2 Sandregenpfeifer (Foto)
3 Kiebitze, an zwei verschiedenen
Stellen. Werde sie hier weiter
beobachten.
Gruß
Hans-Jürgen Meier


16 Mai 2018

Ornithologisches Mitteilungsblatt Nr. 65

Das brandneue Ornithologische Mitteilungsblatt für Ostwestfalen-Lippe Nr. 65/2017 ist frisch aus der Druckerei gekommen und geht jetzt in den Versand.

97 Seiten pickepackevoll mit Infos über die Vögel von OWL, vorne drauf Ostwestfalens erster Alpensegler von Gerhard Neuhaus.

Aus der Einleitung:
"Auch das Jahr 2017 hat den überall aktiven Beobachtern wieder eine ganze Reihe herausragender Entdeckungen gebracht: Erste Zwergschwäne in Bielefeld, Rothalsgans Lahde, Ringelgans bei Verne, Eisenten Schlüsselburg, erster Ohrentaucher für Höxter, Sterntaucher Großer Weserbogen, Prachttaucher Höxter und bei Paderborn, Löffler Steinhorster Becken, Purpurreiher bei Keddinghausen und Rietberg, Seidenreiher Verl, Rotfußfalke im Großen Torfmoor, Kiebitzregenpfeifer bei Vennnebeck, Mornellregenpfeifer über Brackwede, Steinwälzer bei Vahrenholz, erste Raubseeschwalbe im Kreis Herford, eine weitere in Petershagen, 3 Weißbart-Seeschwalben Häverner Marsch, , Weißflügel-Seeschwalbe Steinhorster Becken, , Wiedehopfe in Halle und im Winter in Bielefeld, Ostwestfalens zweiter Gelbbrauen-Laubsänger (Rahden), Nordrhein-Westfalens erster Buschrohrsänger in Bielefeld, Östliche Klappergrasmücke im Winter in Bielefeld, Ostwestfalens erster Kiefernkreuzschnabel, 2 Schneeammern Kreis Höxter."

Wer noch nicht Abonnent ist, kann - gegen eine Spende von 10 Euro an den NABU Bielefeld - ein Exemplar bei mir bestellen: eckhard.moeller(at)teleos-web.de. Auch die Abonnenten spenden das.

Eckhard Möller






Virenfrei. www.avast.com

Schwarzmilan in Delbrück war Rotmilan

Korrektur: Kein Schwarzmilan, sondern Rotmilan am 02.05.2018 in  Delbrück
 
Am 02.05.2018 hatte ich gemeldet, dass ein Schwarzmilan einen Schwarzstorch attakiert. Nach eingehender Prüfung des Fotos von Kollegen der Biologischen Station Paderborn-Senne, handelt es sich aber doch um einen Rotmilan. Erkennbar war dies bei Aufhellung des Bildes und der dann erscheinenden deutlichen Rotfärbung. Ich habe mich davon überzeugen lassen und man lernt wieder, noch genauer hinzuschauen.
 
Immerhin stimmt der Schwarzstorch, zudem gibt es den Schwarzmilan hier ebenfalls, u.a. gesichtet am Birdrace-Tag aus Richtung Rietberger Emsniederung.  
 
Viele Grüße
 
Claudia Quirini-Jürgens
 

15 Mai 2018

HF Stuckenberg: Waldlaubsänger

Östlich des Herforder Tierparks im Stuckenberg riefen heute gegen 14 Uhr mind. 2 Waldlaubsänger, einen davon konnte ich auch belegtechnisch ablichten. Der typische Gesang war leider nicht zu hören, aber vielleicht kommt der ja noch....

VG Uwe 

14 Mai 2018

Schlagschwirl in Halle

Früh aufgestanden und belohnt: Ein Schlagschwirl sang heute morgen im Bereich der Feuchtwiesen um Halle/Hörste. Mal sehen, ob er bleibt oder weiter zieht.

A. Bader



Lahde & Windheim

Lahde an der Aue
Heute Vormittag
2 Teichrallen
2 ad. Weißstörche
Windheimer Marsch
2 Dorngrasmücken
1 Feldlerche
1 Fitis
1 Flussregenpfeifer
1 Flussseeschwalbe
1 Grünschenkel
8 Kiebitze (4 Paare)
2 Kolkraben
2 Kuckucke
1 Nachtigall
1 Neuntöter (M)
2,1 Schwarzkehlchen
Gruß
Hans-Jürgen Meier











13 Mai 2018

Wietersheim & Petershagen

Abgrabung Wietersheim Süd
3 Flussregenpfeifer
Graugänse 6 ad. 1 x 2, 1 x 5, 1 x 9 pullis
2 Heringsmöwen
2 Kiebitze
10 Lachmöwen
11 Silbermöwen
1 Steinschmätzer
Petershagen
2 Eichelhäher, auf dem Weg zur
Wohnung, 3 m von der Tür entfernt.
Gruß
Hans-Jürgen Meier



Störche im Enger Bruch

Die Vermutung der letzen Tage, dass ein Schlupf stattgefunden hat, wurde heute durch die Sichtung zweier kleiner Schnäbel bestätigt. Gegenüber dem Vorjahr ist die Nestmulde wesentlich tiefer und erschwert damit die Beobachtung in den ersten Tagen nach dem Schlupf.
 
Eckhard Lietzow
 

www.lietzow-naturfotografie.de
eckhard.lietzow@gmx.de

Feldschwirl

Feldschwirl, Sumpfrohrsänger, Nachtigall,... im Füllenbruch. HJU

12 Mai 2018

Jungfüchse

Diese Jungfüchse zeigen sich erst bei einsetzender Dunkelheit und halbwegs vernünftige Aufnahmen sind trotz guter Vorbereitung und Einsatz von maximaler Technik leider eher ein Zufall…

www.wild-kingdom.com