31 Oktober 2013

Vogelzug und Mittelspecht an Teichen in Heepen

Heute Morgen habe ich von ca. 7:30 bis 10 Uhr wieder Zugvögel über BI-Schildesche beobachtet und da kam wieder etliches zusammen. Buch- und Bergfinken zogen wieder reichlich, sowie Feldlerchen in Massen. Etwa gut 100 Kormorane waren natürlich auch unterwegs und dazu noch hunderte Ringeltauben. Außerdem flog ein rufender Kiebitz erst genau nach SW, bevor er doch noch eine Runde über der Johannisbachaue drehte. Stare waren ebenfalls teils auf dem Acker rastend und teils ziehend zu beobachten.

Ebenfalls in Heepen war es für mich wieder sehr interessant, da ich 5 Zwergtaucher (auf alle Teiche berechnet) und davon mind. 2 im JK sehen konnte. Dazu noch zweimal einen Eisvogel (Teich Meyer zu Heepen /Stauteich II) und ein Mittelspecht am Teich Meyer zu Heepen!

Gruß Simon B. 

30 Oktober 2013

Kraniche und mehr

Heute gegen 13:55 Uhr flogen genau 80 Kraniche (genaue Zahl durch Fotozählung!) über BI-Schildesche nach Südwesten.
Außerdem konnte ich am Obersee einen Eisvogel beim Jagen beobachten. Er saß in der Jöllemündung und flog nach ein paar Minuten pfeifend den Johannisbach flussaufwärts.
Dazu kommt noch ein Silberreiher, der genüsslich auf der großen Insel im Obersee in der Nachmittagssonne saß!
Aber leider konnte ich den Gänsesäger, den ich gestern sowie vorgestern gesehen habe, nicht wieder finden.

Mfg. Simon B.

Schneeammer und Zwergammer?

Hallo,

heute mittag auf einer kurzen Runde Bi-Köcker Wald-Köcker Hof erst ein Schwarzspecht, dann auf den Gemüseäckern oberhalb vom Köcker Hof eine kleine Ammer auf einem Rosenkohl. Komisch, sieht aus, wie die Zwergammer auf den Bildern aus Helgoland. Also Dirk angerufen und nach Merkmalen gefragt. Aber auswendig im Vergleich zur Rohrammer ist doch schwer. Also ab nach hause ins Buch geguckt und CD angehört. Ich glaube es passt, Ruf war gut zu hören und der dunkle Oberkopf und die deutlichen Streifen könnten passen. Also Kamera eingesteckt und Spektiv und wieder los. Leider nicht wieder gefunden, aber direkt neben mir eine Schneeammer. Bis ich die Kamera draußen hatte, ist die leider weit weg geflogen, aber als Beleg reichen die Bilder, denke ich. Vielleicht hat ja jemand heute noch Zeit und kann mal suchen. Vielleicht kommen die ja zusammen aus NO.

Lg Holger

29 Oktober 2013

Kraniche / Zwergtaucher im Orkan

Während des Orkans waren wir raus, um mal etwas andere Beobachtungen machen zu können. Ziel war die Diepholzer Moorniederung, da dort aus dem trockenen (Auto) die anwesenden Kraniche ganz gut zu beobachten sind. Wegen des Sturms kamen die Kranichtrupps gar nicht von der Stelle und haben sich Ihrem „Schicksal“ ergeben und die Wetterkapriolen abgewartet. Außerdem noch ein Pärchen Zwergtaucher entdeckt, die vom Sturm Richtung Ufer gedrückt wurden und nur mit Mühe gegen die Wellen ankamen.

 

ML

Rotkehlchen

Zum Thema Rotkehlchen in jedem Busch auf Mallorca: Seit Ferienbeginn habe ich auch das Gefühl, dass bei mir im Garten in Westerenger in jedem Busch eines sitzt. Allerdings höre ich nicht nur das Tick,Tick, sondern die 2 (mehr sind es dann doch nicht) singen, was das Zeug hergibt.
UR

28 Oktober 2013

2 x Eisvögel Bünde

Am 25.10. konnte ich bei einem Spaziergang in Randringhausen am Erlensee einen Eisvogel im tiefen Überflug beobachten. Vorher hatte er mit kräftigen Rufen seine "glänzende" Flugshow angekündigt.
 
Nummer 2 folgte am 26.10. dem Verlauf der neuen Else in den Hunnenbrocker Wiesen. Auch dieser war nicht weniger ruffreudig unterwegs.
 
Hoffentlich kommen beide gut durch die kalte Jahreszeit
 
Viele Grüße
AW
 

27 Oktober 2013

Vogelzug

,,Wo fliegen sie bloß alle hin?'', fragte man sich in den letzten Wochen. Tag für Tag und noch mehr in den Nächten, zogen Kleinvögel nach Südwesten. Ich hatte jetzt das große Glück eine Woche auf Mallorca verbringen zu dürfen. Das war der Hammer! Ich glaube in jedem Busch der Insel saß ein Rotkehlchen, ob im Garten, am Feldrand, im Wald oder auf den Bergen, überall Tick, Tick! Singdrosseln waren 'nur' in jedem 2. Busch. Auf den Feldern wimmelte es von Bachstelzen und an jeder Hafenmole tummelten sich dutzende Gebirgsstelzen! Alle diese Arten sind Wintergäste auf Mallorca, die buchen nicht pauschal und kommen mit dem Airbus. Jedes einzelne Federbällchen ist mit seinen eigenen Flügelchen über das Meer geflattert. Erwartet von Eleonorenfalken, die über den Klippen kreisen. Vogelzug ist faszinierend!!!
Als 'Beifang' gab's: 3 Sturmtaucherarten, Mönchs- und Gänsegeier, Marmelente, Theklalerche und spektakuläre Zwergadlerzahlen; größter Trupp: 13 !
Mist, jetzt habe ich ganz vergessen den Ballermann zu besuchen...
Bestens erholt grüßt Dirk Wegener

26 Oktober 2013

Zuckerteiche Lage

26. Oktober 2013
Zuckerteiche Lage, kleiner Teich:
1 Mäusebussard
bis zu 5 Rabenkrähen
5 Ringeltauben
4 Distelfinken
2 m. Fasane
1 Teichhuhn
1 Amsel
einige Stockenten (verschwanden sofort im Schilf)
mind. 2 Zwergtaucher
 
Eine der Krähen flog mit 1/2 Walnuss im Schnabel
im Gebiet umher und saß wiederholt damit auf einer
der Buchen hinter dem Teich.
Belegfotos:
Teichhuhn
Krähe mit Walnuss im Flug
P.U.H.
 

Saatgänse am Hücker Moor

Heute Morgen entdeckten wir die ersten 3 Saatgänse, die auf ihrem Herbstzug Rast am Hücker Moor machten. Heute Nachmittag, als wir die Kamera dabei hatten, waren sie noch immer da. Hier ein Belegfoto.

Lennart und Gisbert Hänsel

Seeadler

Hallo zusammen,

Im Bereich Schluesselburg konnte ich am Do einen Jungseeadler beobachten. Er kam direkt aus der Sonne auf mich zu und ist bis ca 50 Meter an mich herangeflogen und hat danach bei guter Thermik in der Naehe seine Bahnen gezogen. Kurz darauf kamen zwei adulte Seeadler und alle drei sind dann als Gruppe weitergezogen. Leider alles im extremen Gegenlicht.

ML

25 Oktober 2013

Ornithologische Zeitschriften

Gebe kostenlos bei Abholung (Warburg) folgende Zeitschriften ab:
 
Journal für Ornithologie: Einzelhefte 1960-70er Jahre, Jahrgänge 1981-2005.
Vogelwarte: ebenso
Charadrius: 1981-2005
Decheniana: Einzelhefte
Natur & Landschaft 1985-1995
Falke: Einzelhefte
Ökologie der Vögel
De Takkeling
Ornithologischer Beobachter
Auspicium
Zeitschrift für Ökologie und Naturschutz
Landschaftspflege und Naturschutz Thüringen
Naturschutz und Landschaftspflege Brandenburg
Mitteilungen der Floristisch-soziologischen Arbeitsgemeinschaft
 
 
Grüße

24 Oktober 2013

Zwerggans coldline Dümmer

Heute trotz intensiver Nachsuche keine Spur von der Dümmer-Zwerggans – was aber auch kein Wunder ist, die Gänsemassen sind in ständiger Bewegung und oft sehr weit weg und versteckt gewesen. Ein Seeadler-Paar bei der Jagd auf Kormorane in der Südbucht war das Highlight des Tages – neben dem Wetter. Alles Weitere bei ornitho.de.
 
Viele Grüße

Ralph Schieke
Schon in unseren Blog geschaut? http://macrotele-film.blogspot.com/

Adler Massaker auf Malta!

Nach Informationen aus Malta wurden bei einem Einflug von 37 Adlern auf Malta im Bereich des bekannten Rastplatzes Buskett Garden(Schutzgebiet)

mindestens 10 Adler(hauptsächlich Zwergadler) abgeschossen.

Auch in den heimischen Zeitungen wird darüber berichtet.

 

http://www.maltatoday.com.mt/en/newsdetails/news/national/At-least-10-eagles-shot-down-over-Buskett-20131024

 

Eine Stellungnahme von CABS und Bird Life Malta wird noch kommen.

 

 

Weitere genauere  Infos folgen.

Dieses müßte weitreichende Folgen und Beschwerden hoffentlich  nach sich ziehen..

 

Grüße

Heiko Seyer

AG Greifvögel NWO

CABS

Bussard-Forschung an der Uni Bielefeld

Mit Flügelmarken versehene Bussarde wurden hier ja schon öfters
gemeldet. Die Universität Bielefeld hat gerade einen Artikel über die
Arbeit von Prof. Krüger und die aktuellen Forschungsergebnisse seiner
Mitarbeiter veröffentlicht:

http://ekvv.uni-bielefeld.de/blog/uniaktuell/entry/die_genetische_uhr_der_m%C3%A4usebussarde

Zentrale Anlaufstelle für Sichtungen und weitere Informationen ist diese Seite:

http://www.uni-bielefeld.de/bussarde

--
Joern Clausen
http://thebloeg.blogspot.com/
http://www.oe-files.de/photography/

Herford Bahnhof

Heute morgen zogen gegen 9:45 Uhr ca. 50 Lachmöwen in geringer Höhe über den Herforder Bahnhof Richtung Süden. Der Winter kommt...

Viele Grüße 

Uwe Schürkamp 

23 Oktober 2013

Oppenweher -, Rehdener Geestmoor

Oppenweher Moor: 1 Raubwürger und Schwarm Wacholderdrosseln
Rehdener Geestmoor: Saat- und Bläßgänse
Hunderte von Kranichen und weitere Saat- und Bläßgänse auf den Feldern rund um das Oppenweher Moor
Yvonne vom Hofe und Giovanna Birnbaum

Peak erwischt

Hallo,
gestern bei bestem Wetter waren wir in der Diepholzer Moorniederung. Im Gegensatz zu den letzten Jahren scheint der Peek (So/Mo Synchron-Zählungen ergaben über 69.000 Kraniche) schon früher erreicht zu werden.
Da es auch immer mehr Touris gibt, haben wir diesmal nicht das Rhedener Geestmoor besucht, sondern waren mal woanders. Aber egal wo, die Kranichzahlen sind beeindruckend.
Schon am Parkplatz vom Oppenweher Moor haben wir tausende bei der Nahrungssuche gesehen und den abendlichen Einflug dann in einen der neuen Hütten an anderer Stelle beobachtet (Tipp von BUND-Mitarbeitern gebe ich gern auf Nachfrage, aber nicht öffentlich weiter ;-)). Der Sonnenuntergang war noch das I-Tüpfelchen bei der beeindruckenden Kulisse (ein bisschen kitschig, aber schön ;-) ). Gerade als wir am Schluss ganz alleine in der Hütte waren, war auch das akkustische Erlebnis phänomenal.
Außerdem mehrere Raubwürger und  Schwarzkehlchen.
Lg Holger B.-K.

22 Oktober 2013

Rotmilan

Rotmilane, 6 Expl. über Herringhausen kreisend und nach Süden ziehend, am Samstag, den 18. Oktober mittags.

Schwarzkehlchen spät dran/"Graumeise"

Heute Morgen wieder etwas Vogelzug in der Johannisbachaue. Es überflogen mich ca. 30 Kormorane, einige Buchfinken, ca. 13 Feldlerchen und einige Singdrosseln. Dazu waren noch mehrere Wiesenpieper, Turmfalken, mind. 2 Sperber, 3 Mäusebussarde und 1 Habicht (leider nicht ganz sicher, wegen zu großer Höhe!) zu sehen.
Außerdem konnte ich 4 Schwarzkehlchen am Halhof auf dem Zaun der Pferdeweide in der Johannisbachaue beobachten. Die sind wohl auch mit dem Wetter hier zufrieden.....
Ich konnte leider kein gescheites Foto machen, da sie doch ziemlich scheu waren.
Dafür konnte ich in einem Sonnenblumenfeld diese "Graumeise" einfangen (Fotos). Jetzt stellt sich nur die Frage, ob es eine Weiden-oder eine Sumpfmeise ist????????
Leider hat sie auch für meine Kenntnisse nicht ausreichend gerufen, sodass ich über dieses Bestimmungskriterium nicht viel sagen kann.
Ich vermute aber, dass es sich um eine Weidenmeise handelt, da man sich ein helles Flügelfeld und eine rein weiße Wange einbilden kann!?

Wenn sich bei dieser Meisenbestimmung jemand sicherer ist, würde ich mich über einen Kommentar freuen.
Viele Grüße Simon B.

OWL-Tagung am 2.11.13 in Bielefeld

Naturwissenschaftlicher Verein für Bielefeld und Umgegend e.V.
Adenauerplatz 2 (Naturkundemuseum), 33602 Bielefeld, Tel. 0521/172434 (Mi. 9-13 Uhr)
Ornithologische Arbeitsgemeinschaft:

Einladung


zur     59. Jahrestagung der ostwestfälisch - lippischen Ornithologen




Programm

10.00   Begrüßung der Teilnehmer
10.15   F. Püchel-Wieling: Ergebnisse der Kiebitzkartierung 2013 im Kreis Gütersloh und der Stadt Bielefeld
 10:50   H. Härtel:      Neue Befunde zu den Regenrufen des Buchfinks
11:15   D. Wegener: Hilfen bei der Bestimmung von Möwen

ca. 12.00   Mittagspause / Mittagessen im ‚Westend’ möglich!

13.00   Berichte und Bilderschau der Teilnehmer
                                    Bitte Bilder, Filme, Tonaufnahmen u.ä. mitbringen!
14.00   W. Dzieran: Die Vogelwelt in der frisch renaturierten Lippeaue bei Marienloh
14:40   H. Illner: Gefährdung und Schutz der Wiesenweihe in der Hellwegregion
15:15   R. Jähne: Das Jahr des Rotmilans – Lippes elegante Greife
16:00     Ende der Veranstaltung

21 Oktober 2013

Drei erfolgreiche Kranich-Brutpaare im Kreis Minden-Lübbecke

In diesem Jahr hat es mindestens drei erfolgreiche Kranichbruten im Kreis Minden-Lübbecke im Bereich des Großes Torfmoors gegeben. Drei Brutpaare brachten je einen Jungvogel zum Fliegen.
In einem weiteren Revier wurde das Nest aus unbekannten Gründen aufgegeben.
Es ist durchaus möglich, dass an einer anderen Stelle im großen Kreisgebiet noch ein weiteres Brutpaar aktiv war. Genaue Daten liegen aber derzeit nicht vor.
 
Das berichtete Ernst-Günter Bulk vom Lübbecker NABU.
 
Eckhard Möller

Scharzspecht im Köcker Wald

Hallo,

heute morgen seit Langem mal wieder ein Schwarzspecht im Köcker Wald.
Außerdem auf dem stehengelassenen Sonnenblumenfeld ein sehr großer Schwarm Buch-Berg-Grünfinken und Stieglitze.
LG Holger Bekel-Kastrup (der Theesener Holger, nicht zu verwechseln mit dem Engeraner ;-))

Kolkraben

Endlich!! Heute morgen um 8 Uhr habe ich zum ersten Mal überhaupt im Enger Bruch zwei Kolkraben beobachtet, die laut rufend Richtung NW über das Gebiet flogen.
Holger Stoppkotte

20 Oktober 2013

Kranich, Milan

Um 13.45h war gestern der Kranichzug über der Enger
Ringstraße in Richtung Bruch unterwegs.
In Richtung Braunschweig überflog ein Zug um 15h die
Autobahn 391 gen Süden.
4 Rotmilane überflogen heute die Diebrockerstraße in Herford
um 14h.
Ein Rotmilan heute das Enger Bruch um 15.h
Ebenfalls dort gab es Streit zwischen
(Turm?) Falke und Rabenvogel.
Das Rotkehlchen sang Donnerstag abends minutenlang
im Enger Bruch.

Mit freundlichem Gruß

A.G.
http://www.animal-ag.de/




 

Zug in der Johannisbachaue

Da dachten gestern wahrscheinlich alle Anwesenden an der
Schwedenschanze, das war die letzte Rauchschwalbe für dieses Jahr. Nix
da: heute flogen drei über die Aue!
Im Gegensatz zum letzten Sonntag starker Drosselzug (Sing-, Rot-,
Wacholder- und Misteldrossel), ansonsten Buch- und wenige Bergfinken, 10
Kernbeißer, Erlenzeisig, neben vielen ziehenden auch rastende
Feldlerchen und Wiesenpieper, mehrere Heidelerchen und sehr viele Stare.
In Viaduktnähe waren zwei Gebirgsstelzen: das Männchen balzte und sang.
Frei nach Uwe: Frühling? Herbst?
--
alles weiter auf ornitho.de
Axel Alpers

Vogelzug Eiberg

Heute von 9.15 bis 11.00 Uhr Eiberg:

Mindestens 1240 Vögel in 29 Arten, neben einigen "Nichtzugvögeln" (Höckerschan,
Graugans, Grau- und Silberreiher usw.) 412 Buch-, 17 Berg-, 5 Grünfinken, 16 Gold-, 2
Rohrammern, 10 Feld-, 6 Heidelerchen, 31 Wacholder-, 41 Rotdrosseln, 11 Gimpel, 1
Girlitz, 6 Hänflinge, 3 Stieglitz, 5 Sperber, 15 Fichtenkreuzschnäbel, 32 Erlenzeisige, 58
Wiesenpieper, 10 Kormorane und 553 Stare. Viele Grüße Dieter und Jörg

19 Oktober 2013

Dümmer und Umgebung Rheden

 


Heute am Dümmer und in der Gegend um Rheden viel los:
laufend kamen Trupps von Bläßgänsen und Kranichen aus Nord-Ost angeflogen, am Dümmer schon mehrere tausend Gänse im Ochsenmoor, darunter auch Tundra-Saatgänse. Die Zahl der Silberreiher steigt ebenfalls stetig. Noch 1 Steinschmätzer als Durchzügler. Südlich von Rheden 1 männliche Kornweihe, die von einem Turmfalken minutenlang verfolgt wurde und ein ziemlich satter Wanderfalke mitten auf dem Acker. Neben dem Beobachtungsturm im Rhedener Geestmoor ein Raubwürger und ziehende Fichtenkreuzschnäbel. Im Osterfeiner Moor ca. 100 Pfeifenten und 3 Zwergtaucher. Im Schilf Südufer Dümmer 4 Bartmeisen. 1 adulter Seeadler ließ sich neben der Kormorankolonie am Südufer Dümmer einen Kormoran (?) gut schmecken. An der Huntebrücke am Südufer 4 Bekassinen und 1 Alpenstrandläufer. Viele Kiebitze unterwegs, 2 Trupps mit 500 bzw. 300 Individuen.
MfG A. Bader

Vogelzug bei Nacht

Eigentlich wollte ich ja in der Nacht von Freitag zu Samstag zwischen
23:45 Uhr und 2:15 Uhr die Halbschattenmondfinsternis beobachten, war
deshalb immer wieder draußen im Garten, um ca. alle fünfzehn Minuten
durch mein Spektiv Fotos vom Verlauf der Finsternis zu machen.

Dabei ist mir mindestens sechsmal ein Vogel direkt vor der Mondscheibe
vorüber geflogen, jedesmal in die gleiche, südliche Richtung.
Normalerweise passiert so etwas höchst selten. Eher sieht man schon mal
ein Flugzeug vor dem Mond vorbeiziehen. Und diese Nacht gleich sechsmal!?

Das hört sich zunächst immer noch nicht nach viel an, wenn man jedoch
bedenkt, dass ich mit meinem Spektiv ja nur einen ganz kleinen
Ausschnitt des Himmels betrachten kann, der Vollmond hat nur einen
Durchmesser von 1/2 Grad und neben dem Mond ja schnell wieder völlige
Dunkelheit herrscht, man also weitere Vögel gar nicht sehen kann, finde
ich das schon sehr erstaunlich.

Offensichtlich hat das helle Vollmondlicht viele Vögel zum ziehen animiert.

Wer weiß, wie hoch hier die "Dunkelziffer" wirklich ist?

Der Versuch einer Hochrechnung: Unter der Annahme, das der Vogelzug sich
vollkommen gleich verteilt zwischen 10° und 70° Sichthöhe abspielt (der
Mond stand ca. auf 45° Grad Höhe), müsste man meine beobachtete Zahl von
Vögeln mal 120 nehmen. Dann habe ich in den 150 Minuten selbst nur ca.
15 Minuten durch das Spektiv geschaut, das ergibt noch einmal einen
Faktor von 10. Man kommt also in eine Größenordnung von 6 * 10 * 120 =
7200 Vögel, die da vielleicht vorbei geflogen sein können!

Dieser Vogelzug war weitestgehend völlig geräuschlos. Nur manchmal hörte
ich Vogelrufe, es waren jedoch keine bekannten Rufe etwa von Kranichen
oder Gänsen dabei.

Eine Identifizierung der Vögel war leider auch nicht möglich, gegen das
Mondlicht konnte ich ja nur flügelschlagende Silhouetten wahr nehmen.


Viele Grüße

Wolfgang
aus Bad Lippspringe

Vogelmassen auch über Vlotho

Auch bei uns ging die Post ab (um Dirk zu zitieren), allerdings hatten wir erst am frühen
Nachmittag Zeit den Eiberg zu "besetzen". An die 20 ! Arten zogen zwischen 13.30 und
14.50Uhr durch. Neben häufigen Arten, wie Buch/Bergfink, Goldammer, Wiesenpieper,
Feldlerchen, Ringeltauben usw. auch Heidelerchen, Rotdrossel, Kranich, Rotmilan und als
Knaller über 30!! Fichtenkreuzschnäbel in mehreren Trupps die teilwesie so flach in
Breitfront zogen, dass sie deutlich ohne Fernglas zu erkennen waren. Viele Grüße Dieter
und Jörg

Weihe

Hat jemand eine Idee welche Weihe
das sein könnte? Gruß Jürgen

Tageszusammenfassung Kranichzug 19.10.2013

Die Kranichzugsaison ist heute wohl angefangen. Knapp 500 Kraniche konnten wir im Tagesverlauf über dem Hücker Moor beobachten (Über 200 Kraniche wurden schon um 13:42 Uhr gepostet). Hier die 3 weiteren Züge, die wir im Nachmittagsverlauf beobachten konnten:

15:15 Uhr, ca. 100 Kraniche flogen in einer Formation weit nördlich des Hücker Moors Richtung West. 10 Minuten später konnten wir weitere 37 Kraniche (siehe Foto) beobachten. Diese flogen in einer perfekten Formation allerdings in die eigentlich falsche Richtung NNW. Weitere 10 Minuten später kamen die nächsten ca. 100 Kraniche, zuerst aufgeteilt in 2 Gruppen, später aber reihten sie sich mit in die Gruppe der anderen Kraniche ein. Auch sie flogen nicht in Richtung S oder SW, sondern in Richtung WNW.

Das war doch schon ein guter Start in die Saison!

Lennart und Gisbert Hänsel

Kraniche 17:30 über Brake

Soeben sind zwei Ketten mit insg. 200 Kranichen Richtung N, also Enger
geflogen! Wieder Umkehrzug...
Axel Alpers

Enger Bruch

Auch heute Nachmittag noch viel los im Bruch. Der Eichelhäher "meldet" jeden Besucher der von Norden zum Turm kommt lautstark an.
Die von L.E. gemeldeten Silberreiher waren leider nicht mehr anwesend. Ein Kormoran ist noch am hinteren Teich in den Bäumen. Auf der Schafweide 2 Schwarzkehlchen.
1 Trupp Kraniche mit 48 Vögeln um 13.45 Uhr Richtung SW ziehend. Um 14.15 Uhr 2 Trupps mit insgesamt ca. 120 Vögeln. Davon ein Trupp mit ca. 50 Vögeln Richtung S unterwegs. Der andere Richtung W.
 
Maik Wischmeier
 

Ohrenlerche, Fischadler und Vogelmassen über Bi Kirchdornberg

Die Post ging ab, heute bei der Vogelzug Veranstaltung des NABU Bielefeld. Zeitweise wusste man gar nicht wo man hingucken sollte! Leider haben wir nicht gezählt, die Zahlen wären sicher überwältigend. Kaum glauben konnte ich zunächst, zwischen den hunderten von Feldlerchen, eine Ohrenlerche gehört zu haben! Da ich aber vor einer Woche noch welche auf Sylt gehört habe, gibt's für mich kein Zweifel. Ein ad. Fischadler flog in ca 20m Höhe direkt über uns. Ebenfalls spät dran war eine dj. Rauchschwalbe. Sicher gibt's noch mehr Erwähnenswertes, das ich aus Zeitgründen jetzt vergesse. Ich bitte um Ergänzungen meiner Mitbeobachter!
Fast alles flog nach Südwest; das mache ich jetzt auch...
 
Tschüß, Dirk Wegener

Kraniche hin und wieder zurück

Nachdem von der Schwedenschanze heute Mittag ca. 280 Ind. zu sehen waren
(@Holger: auch ein Trupp mit 23...), hatten wir eben über Brake (15:30
und 15:40) 15 bzw. ca. 80 nach Norden bzw. Nordwest Richtung Enger /
Hücker Moor.
--
alles weiter auf ornitho.de
Axel Alpers

Fischadler

1 Fischadler ziehend über Safaripark Stukenbrock 15 Uhr. 


Viele Grüße
Ralph Schieke

Kraniche über dem Hücker Moor

Heute um 11:40 Uhr zogen über 200 Kraniche nicht in Formation langsam über dem Hücker Moor in Richtung WSW.

Auf eine hoffentlich erfolgreiche Kranichzugsaison!

Lennart und Gisbert Hänsel

neuer Gartenrekord: 14 Rote Milane

Gerade um ca. 12.30 Uhr innerhalb von 5 min 14 Rotmilane dicht aufeinander gefolgt. Sie flogen flach gegen den Wind und schraubten sich dann in Bi-Theesen am Hang über dem Köcker Hof in die Höhe.
Außerdem heute morgen 23 Kraniche und viele, viele Buchfinken, Bergfinken und einige Feldlerchen.

Lg Holger

Silberreiher / Kraniche - Enger Bruch

 
Gute was los im Enger Bruch heute morgen.
 
Neben vielen Stock- und ein paar Krickenten auch 2 Kormorane (+10 überfliegend) und 12 Graugänse.
 
Dazu Bunt-, Grünspecht, Rabenkrähen, reichlich Elstern, Eichelhäher, Zaunkönig, Rotkehlchen, Amseln, Ringeltauben, Stare, Mäusebussard, Fasane und eine Teichralle.
 
Auf dem ersten Teich 5 Graureiher und 1 Zwergtaucher.
 
Dazu gesellten sich dann 2 Silberreiher (Bilder 01 + 02).
 
Später dann ein herrlicher Trupp Kraniche (52 Stück) (Bild 03) welche überflogen, kurz kreisten und dann Richtung Südwest weiterflogen.
 
 
MfG L.E.

Kraniche

12 UHR 45 Kraniche Richtung SW über Safaripark Stukenbrock.


Viele Grüße
Ralph Schieke

18 Oktober 2013

Silberreiher, Kraniche und Heide und Feldlerchen über Bi-Theesen

Hallo,

heute hätte ich endlich mehr Zeit zum Gucken gehabt, leider war der Finkentrupp komplett weg. Da wo gestern noch jeder Quadratzentimeter gelebt hat, war nichts mehr. @Axel: Jetzt werde ich es wohl nie sicher erfahren, aber deine akkustische Wahrnehmung geht ja zumindest in die gleiche Richtung.
 Der kaum wahrnehmbare Wind nach den stürmischen letzten Tagen hat offensichtlich zu starkem Zug geführt. Das erste heute morgen bei Frühstück waren 3 Silberreiher gefolgt von 15 Kormoranen.
Heute nachmittag viele Drosseln (Wacholder in kleinem Trupp, viele Rotdrosseln) außerdem mehrfach kleine Tupps Feldlerchen. In einem 7-Trupp 2 rufende Heidelerchen. Sowohl akkustisch als auch vor allem durch den kurzen Schwanz auch optisch sehr schön zu erkennen.
Und dann noch 27 Kraniche die recht hoch unterwegs waren. Außerdem ca. 30  graue Gänse (zu weit weg).

Lg Holger

Spenge, Hücker Moor

Heute Morgen zog auf dem Hücker Moor ein Höckerschwan seine Kreise. Dazu mehr als 50 Kanadagänse auf der Wasserfläche. Ein Schwarm von ca. 100 Staren war auf den südlichen Feldern auf Nahrungssuche. Dazu noch folgende Beobachtungen: Stockente, Reiherente, Graugans, Nilgans, Blässhuhn, Haubentaucher, Fasan, Buchfink, Mäusebussard, Amsel, Kohlmeise, Graureiher, Rabenkrähe und Ringeltaube.
Auf einem Feld an der Bünder Straße  mehrere Nilgänse (ca. 12 - 15).
Maik Wischmeier

17 Oktober 2013

Vogelzug Bünde

Nachdem ich beim aus dem Fenster schauen in den ersten 2 Std. schon
einen größeren Finkentrupp sah, nutzte ich die Möglichkeit von 10.55 bis
11.25 Uhr über dem Gymnasium am Markt nach ziehenden Vögeln zu
schauen.
Ergebnis:
54 Buchfinken
1 Singdrossel
10 Kormorane
9 Feldlerchen
6! Rotmilane (in lockerem Trupp)

dazu eine Blaumeise (zog die wirklich?)

wobei der größte Teil bis etwa 11.00 Uhr zog (also in den ersten 5 !!
Minuten). Eine weitere Kontrolle von 14.00 - 14.30 Uhr bei stark
aufrischendem Wind zeigte, dass der Vogelzug vollständig zum Erliegen
gekommen war. Grüße Jörg

Steinhuder Meer - Meerbruch und Westufer

Hallo zusammen,
heute Morgen im Meerbruch und am Westufer (bei blinzelnder Sonne):
 
Kleines Vogelbiotop
Alpenstrandläufer: 16
Kiebitz: ca. 180
Krickente: 180
Löffelente: 7
Zwergtaucher: 2
Grau- und Blessgänse in Mengen
 
Großes Vogelbiotop:
Sandregenpfeifer: 3
Alpenstrandläufer: ca. 10 (vermutlich aber die vom Kl. Vogelbiotop nach Störung)
Fichtenkreuzschnabel: 4 überfliegend
Bergfink: 1 überfliegend
Kolkrabe: 1 überfliegend
Vermutung: 4 Säcke voll Zwergschnepfen - aber find die mal
 
Seeadler: beide ad. auf Nest (die haben mittlerweile das fünfte Nest gebaut, drei sind noch da, zwei davon nur etwa 5 m auseinander)
 
Schwarzstorchtümpel:
Grünschenkel: 2
Krickente: ca. 25
Silberreiher: 1
 
Westufer:
Silberreiher: 69
Eisvogel: 1
Löffelente, Pfeifente, Schnatterente, Reiherente, Haubentaucher, Kormoran
 
Zentrale Wiesen (gegenüber Katzenhide):
Silberreiher: 3
 
Toller Kleinvogelzug mit zahlreichen Wacholder- und Singdrosseln, Zilpzalpen, Buchfinken, Kreuzschnäbeln (s. o.) etc.
 
Beste Grüße, Thomas Brandt
 
 
Dipl.-Biol., Dipl.-Ing.
Thomas Brandt
Ökologische Schutzstation Steinhuder Meer (ÖSSM e.V.)
Hagenburger Str. 16
31547 Rehburg-Loccum
.

__,_._,___

16 Oktober 2013

Finkenschwarm noch da, Experte für Berg/Bluthänfling gesucht

Hallo,

auch heute war der Finkentrupp noch in Bi-Babenhausen auf dem Acker östlich der Straße Wittebreite.
Zwischen den hunderten von Buch- und Bergfinken waren einige Hänflinge. Einige waren sehr stark gestreift, sowohl am Bauch als auch auf dem Rücken, meiner Meinung nach auch mit gelbem kurzen Schnabel, aber das Kennzeichen der einfarbigen Kehle hab ich nie klar sehen können. Auch im Netz finde ich keine zufriendenstellenden Bilder um mir sicher zu sein, dass ich da mehere Berghänflinge zwischen den Bluthänflingen gesehen habe. Wer kann da helfen und vielleicht die nächsten Tage mal auf die Suche gehen?


LG Holger

15 Oktober 2013

Großer Finkentrupp und Feldlerchen in Bi-Babenhausen

Hallo,

an der Wittebreite in Bi-Babenhausen ca. 5-600 Finken in einem Trupp auf dem Acker. Mind. 20 Bergfinken, Grünfinken, Hänflingen und überwiegend Buchfinken.
Außerdem mind. 2 Feldlerchen und Wiesenpieper.
Wer Zeit hat, sollte hier heute mal mit Spektiv gucken,was da sonst noch so drin ist. Ich hatte leider nur kurz Zeit und nur Fernglas dabei. Der Trupp fliegt immer wieder in die Hofeichen bei dem Gaswerk.

Lg Holger

14 Oktober 2013

Akt. Bilder aus den Füllenbruch

Zu Uwes Bericht vom Samstag hier einige Fotos.
Leider konnte ich keine Bekassinen mehr entdecken,
aber auch der Eisvogel war vor Ort sowie 13 Kormorane
zogen gen Westen. Gegen Mittag war auch noch einwenig
Kleinvogelzug dort. Einige Wiesenpieper, Erlenzeisige und
Buchfinken waren in der Luft (ebenfalls Richtung Westen).
An der Enger Straße dann etwas später - war dann auch ein
ziehender Bergfink dabei.
Die Schwanenfamilie war heute auf dem 2. Teich - die 4 dies-
jährigen scheinen somit wohl alle flugfähig.

Gruß
T. Garczorz

Vogelfilm

Hallo Leute,
 
noch bis Mittwoch läuft in der ''Kammera'' Feilenstr.4 in Bielefeld der Film ,,Deutschlands wilde Vögel'' von Hans-Jürgen Zimmermann. Mit tollen Landschafts- und Vogelaufnahmen.
 
Nicht's wie hin rät
Dirk Wegener

13 Oktober 2013

Gänsesäger und anderes

Am Dümmer konnte ich heute meinen ersten Gänsesäger der Saison
beobachten. Wenn ich das richtig sehe wechselt er gerade vom Schlicht-
ins Prachtkleid. Die Zahl der Gänse und Silberreiher um den Dümmer
herum nimmt langsam zu, die Südbucht war schon gut gefüllt mit Tafel-
und Reiherenten.

--
Joern Clausen
http://thebloeg.blogspot.com/
http://www.oe-files.de/photography/

Herford-Elverdissen: Erster Bergfink an der Futterstelle im Garten

Am frühen Abend zeigte sich heute der erste Bergfink an der herbstlichen Futterstelle. Das Bild hat leider nur Belegfoto-Charakter. Dennoch habe ich mich gefreut, dass der Vogel sitzen blieb und dass ich in Ruhe ein paar Aufnahmen machen konnte.
 
Viele Grüße aus HF-Elverdissen sendet
Michaela Barlmeyer-Hülsmann
 
 

Vortrag Werther



Im Auftrag des Umweltbeauftragten der Stadt Werther möchte ich auf folgenden Vortrag hinweisen im Rahmen der Reihe "Biologische Vielfalt in Werther":

"Die heiße Schlacht am kalten Buffet - Vögel an der Futterstelle"

Termin: 17.10.2013 um 20 Uhr

Örtlichkeit: Haus Werther, Schloßstraße 36 in 33824 Werther

Referent: Andreas Bader aus Halle/Westf.

Der Eintritt ist frei.
MfG
A.Bader

Seidenreiher

Bei einem Viertelstündchen Vogelzugbeobachtung von unserem Dachboden in Westerenger aus hatte ich heute morgen um 9Uhr riesiges Glück. Nach etlichen Finkenschwärmen und Drosseln flog mir ein weißer Reiher ins Spektivbild. Zunächst dachte ich "super, ein Silberreiher", dann wunderte ich mich über den schwarzen Schnabel und als ich dann die gelblichgrünen Füße sah und alles im Kopf revue passieren ließ, war mir klar, dass dies mein erster Seidenreiher im Kreis Herford war. Nach Hunderten im Sommer in der Camargue und zwei Seidenreihern auf Schiermonnikoog im August ist das nun mein Seidenreiherjahr.
Holger Stoppkotte

12 Oktober 2013

Sa 12 10 2013

Hallo!
Heute in der Feldflur nördlich vom grossen Torfmoor
2-3 Feldlerchen und 7 Rebhühner. Ausserdem 1 Weissstorch
auf dem Schornstein am WEZ in Hille.

Tschüss
Stefan Niemann

HF Füllenbruch

Die Schwanenfamilie vom 1. Teich ist scheinbar abgereist, dafür ist
diePfeifenten-Population von 2 auf 3 (1m/2w) dort gestiegen. Weiterhin
vor Ort: Diverse Stockenten, ein Zwergtaucher und 2 Bekassinen, die
sich wunderschön minutenlang an der Insel im Sonnenschein beobachten
liessen.

Am Bach entlang des Kleinbahnweges flitzte ein Eisvogel durch die Zweige.

Viele Grüße

Uwe Schürkamp

11 Oktober 2013

Spenge-Lenzinghausen Bestimmungshilfe

Heute Morgen plünderten einige Hausrotschwänze die Beeren vom Roten Hartriegel. Dazwischen war auch der Vogel von den Fotos. Kann mir da jemand bei der Bestimmung helfen ? Ein Hausrotschwanz ist an der Flanke doch eher mausgrau.
Neben Amsel, Grünfink, Blaumeise, Kohlmeise, Feldsperling, Haussperling und den Hausrotschwänzen auch eine Haubenmeise auf Futtersuche, möchte aber nicht aufs Foto...
 
Maik Wischmeier

Herford, Stiftberg

Soeben fegte hier der erste Zeisigschwarm des Herbstes um die Häuser
(ca. 20 Ex.). Bei der Neubestückung der Futterstelle für die
Neuankömmlinge sang dann ausgerechnet ein Hausrotschwanz volles Rohr
auf dem angrenzenden Dach... was ist denn nun, Sommer oder Winter?
verrückt ;-)

Viele Grüße

Uwe Schürkamp

Film "Deutschlands wilde Vögel"

Hallo,

in diesen Tagen läuft in einigen (nicht allen) Kinos der Film
"Deutschlands wilde Vögel" an.

Ich habe gerade gesehen, dass zur Vorführung in Paderborn am Samstag,
den 12. Oktober um 18 Uhr der Regisseur Hans-Jürgen Zimmermann selbst
anwesend sein soll.

Ort: Cineplex Paderborn, Westernstraße 34 (Passage zwischen
Fußgängerzone und Tiefgarage).

Ist ja vielleicht für den einen oder anderen hier auch interessant.

Mit freundlichen Grüßen

Wolfgang Dzieran
aus Bad Lippspringe

P.S.: Sollten solche Hinweise auf letztendlich kommerzielle
Veranstaltungen hier nicht erwünscht sein, bitte wieder löschen.

10 Oktober 2013

Kraniche als Problemvögel?

Hallo zusammen,
 
für die OWL-Birder auch ein sicherlich interessanter Beitrag zum "Problemvogel Kranich":
 
 
Interessant vor allem, wie die Landwirtschafts-Lobby die gleichen "Argumente" wie beim Kormoran anzubringen versucht.
 
Viele Grüße

Ralph Schieke
Schon in unseren Blog geschaut? http://macrotele-film.blogspot.com/

Viel los im südlichen Pödinghausen

Schon am Dienstag starker Kleinvogelzug über Pödinghausen.
Unzählige Buchfinken, Erlenzeisige, viele Wiesenpieper und 2 Bergfinken zogen über. In der Nacht von Montag auf Dienstag starker Sing- und Rotdrosselzug über Bielefeld (Zu hören von der Terasse des "Berstein" über Sport Check). Heute Morgen im südlichen Pödinghausen 8 überfliegende Fichtenkreuzschnäbel und einige Bergfinken. Zudem noch ein rufender Schwarzspecht (Erstmals im Gebiet) und ein Grünspecht. Überall säuselnde Wintergoldhähnchen... Ein supertolle Zeit!!!

Viele liebe Grüße
Thomas Weigel

09 Oktober 2013

[sturmmöwe] Neues Feature: "Neue Kommentare"

Auf Anregung von Örn haben wir nun rechts auf der Seite ein neues
Element hinzugefügt, in dem ihr die jeweils neuesten Kommentare sehen
könnt. Dies erspart die lästige Suche nach aktuellen Kommentaren zu
den Posts.

Wir hoffen, ihr findet dieses Feature hilfreich!

Eurer "Sturmmöwe"-Team

Mal was anderes

Hallo,

es ist zwar kein Vogel, aber was ich heute morgen auf meiner Hose gefunden habe, ist trotzdem etwas Besonderes. Es ist eine Dreiecksspinne. Eine Spinne, die ein reduziertes dreieckiges Netz in den Vorderbeinen hält und dann bei Auftreffen von Beutetieren hinten den Faden lang werden lässt, damit sich das Tier verfängt. Besonders vor allem: es ist eine cribellate Spinne, also eine, welche Kräuselfangfäden bildet.

Lg Holger

08 Oktober 2013

Nachtrag Enger Bruch

Gestern waren bei herrlichem Licht drei Schwarzkehlchen an der Schafweide im Enger Bruch zu beobachten - tolle Vögel!
Holger Stoppkotte

Kleinvogelzug über Bünde

Von 13.00-14.00 Uhr auf dem Gymnasium am Markt gestanden:

über 200 Buchfinken, mind. 1 Girlitz, Hänflinge, an die 10 Bachstelzen und
?? da waren noch andere Arten dabei, aber für mich nicht zu identifizieren.

Um genau 14.00 Uhr zogen außerdem drei Blässganstrupps (etwa 70,
60und 80 Ex.) nach NO!! Zudem ein ABENDSEGLER gegen 13.45 Uhr
nach SW! Jörg

Steinschmätzer Lange Lage, Eisvogel Theesen

Hallo,

heute nachmittag an der Uni-Baustelle noch ein Steinschmätzer, mind. 10 Wiesenpieper, 4 Hausrotschwänze und viele Stieglitze und Hänflinge.
Außerdem wieder ein Eisvogel am Köcker Hof-Teich.
Lg Holger

Getarnt, wie Maulwurfshaufen, aber trotzdem erkannt....

Heute Nachmittag haben wir in der Johannisbachaue, unterhalb der Herforder Straße gleich 10 Rebhühner gesehen!!!
Sie suchten zusammen auf dem frisch gepflügten Acker nach Nahrung, obwohl sich ein Exemplar ein bisschen "abgesondert" hat (Foto 1) und ein Rebhuhn musste "Wache" halten (Foto 2).
Es waren sowohl Alt- als auch Jungvögel dabei, die aber schwierig zu erkennen waren, da sie uns den Rücken zugedreht haben und ununterbrochen am Picken waren.

Später überflog uns am Obersee noch ein Greif, den wir leider nur segelnd von hinten sehen konnten und daher "nur" zu 85% als einen Wanderfalken identifizieren würden (dunkel-grau, schwarze Färbung am Kopf, größer als ein Baumfalke).

Mfg. Heiko und Simon Brockmeyer

Kormorane am Hücker Moor

SCHLAFPLATZzähler(in) am HÜCKER-MOOR dringend gesucht!!

Am kommenden Wochenende steht wieder die landesweite
Kormoranzählung an, nur leider schaut bisher niemand am Hücker Moor!!
Im Frühjahr zeigten die Bäume auf der Südseite deutliche Kotspuren die
schwerlich nur von Tageseinständen stammen konnten. Ich habe so den
Verdacht, dass dort auch jetzt einige schlafen, kann aber nicht zählen, da
ich in Eisbergen bzw. Rinteln gebunden bin.
Das Zählen ist sehr einfach, nur am Samstag (oder Freitag bzw. Sonntag)
kurz vor der Dämmerung zum Hücker-Moor fahren und von der Seeseite
die (hoffentlich) anwesenden Kormorane zählen.
Viele Grüße Jörg

schlechte Aussichten

Anscheinend entsteht in Rehden gerade eine neue Windkraftanlage -
ziemlich präzise zwischen den Futterplätzen der Kraniche und Gänse in
Oppenwehe und dem Schlafplatz im Rehdener Moor. Hat jemand genauere
Informationen dazu? Derzeit kann man einem Turm beim Wachsen zusehen,
aber in der Regel treten die ja im Rudel auf.

Generell stehe ich der Windkraft durchaus positiv gegenüber. Ich war
letzte Woche in Kehdingen, und es ist schon ein seltsames Gefühl, auf
dem Deich zu stehen und nicht nur ein, sondern gleich zwei
Atomkraftwerke direkt vor der Nase zu haben (Brokdorf und
Brunsbüttel). Aber einen blöderen Platz hätte man wohl kaum finden
können. Da wäre es doch besser gewesen, einen der beiden bestehenden
Windparks in der Gegend zu erweitern.

--
Joern Clausen
http://thebloeg.blogspot.com/
http://www.oe-files.de/photography/

Mäusebussard 96

Dieser markierte Mäusebussard war am 6. Oktober und auch heute zu Fuß auf der Jagd auf den Ackerflächen an der Alten Heerstraße in Herford-Schwarzenmoor.
 
Eckhard Möller