16 Juli 2018

Nachwuchs

Heute Vormittag an den
Lahder Angelteichen
Blässhuhn NW
3 x 1, 1 x 2, 1 x 3
Haubentaucher NW
1 x 2, 1 x 3, 2 x 4, 1 x 6
Die Fütterung 2 x gefilmt
Ein Paar noch am brüten.
Nilgans NW
1 x 2, 1 x 4
Reiherente NW
1 x1, 1 x 5, 2 x 8
Sturmmöwen NW
1 x 2, 1 x 3 an zwei Teichen
nur die ich gesehen habe.
3 Teichrohrsänger
Gruß
Hans-Jürgen Meier



15 Juli 2018

Störche im Enger Bruch

Heute um 8:35 hat ein Jungstorch erstmals das Nest verlassen um einige Runden im dortigen Bereich zu drehen. Ein zweiter Jungvogel flog 5 Minuten später nur zwei kurze Runden um das Nest, Nr. 3 schaute interessiert zu, wagte aber den Abflug noch nicht (er ist insgesamt etwas schwächer). Eine Landung auf der Wiese konnte bis 9 Uhr noch nicht beobachtet werden.
 
Wer Interesse hat: Morgen werden auf meiner Internetseite ein Video und einige Bilder zu sehen sein.
 
Eckhard Lietzow
 

www.lietzow-naturfotografie.de
eckhard.lietzow@gmx.de

14 Juli 2018

Neuntöter

Windheim Heute Abend
Gruß
Hans-Jürgen Meier

10 Juli 2018

Wolf auf dem Truppenübungsplatz Senne

https://www.lanuv.nrw.de/landesamt/veroeffentlichungen/pressemitteilungen/details/?tx_ttnews[tt_news]=1745&cHash=cf744f621697123fe220a75be9139920


---
Diese E-Mail wurde von Avast Antivirus-Software auf Viren geprüft.
https://www.avast.com/antivirus

Junge Zaunkönige

Hallo,

heute hörte ich merkwürdig hohe Rufe. Irgendwo zwischen jungen Kleibern und dem hier immer rufenden Grauschnäpper.
Eine Tondatei, die ich aufgenommen habe und als Rätssel in die whastapp-Gruppe gesetzt habe, brachte genau diese Vermutungen.
Doch die kleinen Urheber der Rufe, waren gerade ausgeflogene Zaunkönige. Außerdem bereits am 3.7. eine junge Mönchsgrasmücke im Garten in Bi-Theesen.

LG Holger

Windheim

Neuntöter
3,5 Stunden inklusive Regen
Eine kleine Auswahl von den Fotos,
würde sonst hier den Rahmen sprengen.
Frosch oder Kröte ?
5. Foto Nachwuchs
Gruß
Hans-Jürgen Meier


Zukunft für den Nationalpark Senne - der Countdown läuft

Alle Ornitologen, Naturschützer, Naturfreunde,

ich möchte hier auf die Unterschriftenaktion zur Erhaltung des Naturerbe Senne hinweisen - die Zeit läuft ab.
Stichtag 15.7.2018!

Mit meiner Unterschrift erhebe ich bei der Landesregierung NRW förmlich Einspruch gegen die Streichung des Nationalparks in der Senne aus dem Landesentwicklungsplan:
https://unsere-senne.de/

Das Militär hat die Kultur­landschaft in der Senne vor einer industriellen Land­wirtschaft und vor einer Besiedelung mit Gewerbe- und Industrie­bauten bewahrt. Jetzt gilt es, das in seiner Arten­vielfalt einmalige Naturjuwel, das von europa­weiter Bedeutung ist, zu erhalten, für die Zukunft zu sichern und gleichzeitig für den Menschen zu öffnen und damit erlebbar zu machen. 

Diese Verbände machen mit: BUND, NABU, LNU NRW und attac, Förderverein Nationalpark Senne-Eggegebirge, Grenpeace Paderborn und die Arbeitsgemeinschaft der Paderborner Natur- und Umweltschutzverbände

Vielen Dank für euer Engagement,
Wiebke Homann

09 Juli 2018

Bad Salzuflen

Hier noch zwei Vögel.... Fits... Zilpzalp?

Gruß Jürgen

Weißstorch-Bazar Minden-Lübbecke

BAZAR 14/2018 vom 9.7.2018

 

 

Liebe Freunde der Minden-Lübbecker Störche,

 

Die Beringungen an den Horsten sind gelaufen, an einigen Horsten sind die Jungen ausgeflogen. Auffällig viele Jungvögel machen allerdings noch relativ wenig Anstalten, sich in die weite Welt hinaus zu wagen oder überhaupt zu üben. In Windheim steht ein Einzelkind im Horst, groß und gesund, das noch nicht einmal ernsthaft begonnen hat, die Flugmuskulatur zu trainieren.

Ungeachtet dessen können wir schon jetzt eine außerordentlich positive Saison erkennen, wobei noch der eine oder andere Jungvogel vielleicht verloren gehen wird.

Auf 75 Horsten wurden von 74 Paaren ca. 168 Junge aufgezogen. Im Jahr

2017, schon ein Rekordjahr, waren es noch 135 Junge bei 65 Paaren. Der

durchschnittliche Bruterfolg liegt damit bei ca. 2,24 Jungen pro Horstpaar,

das ist für die hiesigen Verhältnisse absolut super.

Ende August/September folgt der ausführliche Jahresbericht und dann enden

auch die BAZAR-Zusendungen für 2018. Bis dahin wäre ich noch für ergänzende

Informationen sehr dankbar. Auch Informationen über kurze Besuche von einem oder zwei Störchen auf sonst kaum beachteten Nisthilfen sind sehr willkommen. Oft läßt sich durch solche Informationen eine zunehmende und

dann hoffentlich erfolgreiche Beachtung der Nisthilfe durch suchende Störche

dokumentieren: Gut Ding braucht manchmal Jahre! Gern auch Korrektur-hinweise, wenn Fehler unterlaufen sind. Schließlich legen wir großen Wert auf eine richtige und möglichst umfassende Bilanz.

Allen Beteiligten ganz herzlichen Dank!

 

 

     

PETERSHAGEN

 

Schlüsselburg: Paar der Vorjahre hat überwintert, M unberingt, W DER A1307 li.o.,

2 Jungvögel.

Heimsen I Mühle: 1. Storch am 20.2., 2. Storch am 22.2., beide unberingt. 3 JV. Tod eines Altvogels, Ursache unklar.

Heimsen II Deterding: Paar am 6.3., beide unberingt. 3 Jungvögel und 1 Abwurf.

2 JV.

Ilvese Krüger: 1. Storch am 5.3., 2. Storch am 12.3., beide unberingt. Um 9.4. im Kampf 1 Ei abgeworfen. Brutabbruch nach Schlupf in Trockenperiode.

Döhren Molkereischornstein: 1. Storch mit wenigen Unterbrechungen bereits ab Ende November auf Horst. Am 25.1. bekanntes W der Vorjahre Arnhem 4393 li.o.  Am 18.2.  M unberingt. 2 JV.

Windheim II Unter den Weiden: Unberingte Kurzbesucher am 26. und 27.2. und 5., 8. und 9.3. Paar seit 10.3. nicht immer kontant anwesend. M DEW 1T255 re.o., mit 1. W unberingt. 2. W um 28.3. Hiddensee D189 li.u., die altbekannte "Brandenburgerin", jetzt 20 Jahre alt. Paar des Vorjahres. 1 Jungvogel.

Windheim III Haus No2: ein Kurzbesucher am 25.3.

Buchholz Sprick: Kurzbesucher nur im Winter.

Hävern I Berg: 1. Storch am/vor 10.3., danach immer wieder ein Storch, jedoch keine stabile Ansiedlung. Kämpfe mit dem Paar von Hävern II. Keine Brut.

Hävern II Schade: 1, Storch am 9.3., 2. Storch am 10.3., beide unberingt. Offenbar später Wechsel. Fraglich Paar des Vorjahres. 1 Jungvogel und 2 Abwürfe, davon hat 1 Junges überlebt, in Wildtierpflegestation  verbracht.

Neuenknick Gittermast Ehlerding: Ende Januar 1. Storch li.o. W der Vorjahre DER A4771. (Auf der Quertraverse am 18.2. zusätzlich DEW 0X837 li.o., bekanntes M aus Ilserheide, mit unfreundlicher Geste). 2. Storch M DEW 9X227 re.o. vor 20.3. (Paar des Vorjahres). 4 JV.

Ovenstädt Apostelkirche: Am 4.2. morgens ein Kurzbesucher. Paar ab 14.4., M li.o. DEW 8X495, W unberingt. 2 Jungvögel um 25.5. geschlüpft. Leider Brutaufgabe in

Trockenperiode.

Jössen I Humke Esche: 1. Storch am 14.2. M Helgoland 814B li.u., 2. Storch W unberingt am 16.2. 5 JV waren geschlüpft, 3 überleben.

Jössen III Humke Eiche: 1. Storch am 18.2., 2. Storch am 5.3. M DEW 9X620 li.o., W unberingt. Paar des Vorjahres. 2 JV.

Jössen IV Scheune Vollriede: Nach Baubeginn auf einer Eiche im Wald baute ein unberingtes Storchenpaar seit ca. 30.3. auf einem nahen Gebäudefirst, Hartdach, keine Nisthilfe! Das unberingtes M ist sehr wahrscheinlich M des Vorjahres von Jössen II. 3 JV.

Jössen V PiWaÜpl: Neues Paar vor 10.4., M li.o. DEW 4T500, W unberingt. Schlupf erfolgt, Brutaufgabe in Trockenheit.

Lahde Unterm Berge: Paar ab 5.3., M DEW 7X430 re.o., W DEW 3T907 li.o. Paar aus Vorjahr. 3 JV.

Frille Salkamp: Kurzbesucher 

Frille Rothehof: Kurzbesucher.

Quetzen Rolfes: 1. Storch 12.- ca. 30.3. DEW 5T644 re.o. (aus Vorjahr), später nicht mehr nachgewiesen.

Bierde Lassowski: Kurzbesucher am 2. und 4.4., Paar mit Copula am 5.4. und 10.4.: M DEW 0X927 li.o., W unberingt. Paar aus Raderhorst, vgl. dort. Am 15.4. erneut Paar als Kurzbesucher.

Petershagen II Gefängnis: M am 12.3., unberingt. W um 14.3. DEH HC079 re.o. Vermutl. Paar des Vorjahres. Webcam: 4 Eier, 3 Jungvögel.

Petershagen III Wehking: 1. Storch um 4.3., 2. Storch um 6.3., M unberingt, W DEW 2T121 li.o. Vermutl. Paar des Vorjahres. 4 JV, darunter jedoch einer sehr klein und gefährdet. Noch da?

Petershagen Wehking Maschinenhalle: ein 3. Storch stand kurz drauf.

Rosenhagen I Dorfgemeinschaftshaus: M DEW 4T511 li.o. am 12.3., (aus Vorjahr). W vom 14.-16.3. Neues W ab 16.4., unberingt. Beim Anfahren zum Be-

Ringen wird 1 Jungvogel vorgefunden, frischtot, Ursache unklar.

Raderhorst Stahlhut: 2 unberingte Kurzbesucher am 16.2. Am 1. und 4.3. M DEW 9X227 re.o., am 4.3. zusammen mit W DER A4771 li.o. (eigentlich Paar aus Neuenknick 2017). Ab 6.3. DEW M 0X927 li.o., setzt sich am 10.3. im gegen DEW 5T644re.o. durch. Am 4.4. W unberingt. Nach Kampf mit DEW re.o 4T511

und DER re.o. AZ078 am 8.4. Paar zunächst (?) verschwunden. Am 10.4. M 0X927 zurück, vgl, auch Bierde. Am 15.4. W unberingt, nach Verhalten W aus 2017. Damit Paar des Vorjahres. 3 Jungvögel.

Raderhorst Hof Klanhorst: mehrere Kurzbesucher.

Wietersheim Engelking: 1. Storch am 20.2.., 2. Storch am 8.3, beide unberingt.

1 JV.

Ilserheide Wiebke: Pfahlnest im Sturm Friederike zerstört, am 24.2. neu aufgebaut. Am 16.2. 1. Storch M aus 2017 DEW 0X837 li.o. (Er wird am 18.2. am Horst in Neuenknick abgelesen). 1. Storch am 5.3., 2. Storch am 7.3., M (neu) DEW 4T500 li.o., W (aus Vorjahr) DEW 9X610 li.o. 4T500 jetzt in Jössen V, 0X837 wieder

beteiligt. 4 Jungvögel.

Friedewalde I Esche Feuerwehr: M am 10.3., unberingt. W am 24.3. DEW 3T944 re.o. 3 Jungvögel.

Friedewalde II Jenz Wegholm: 1. Storch am 27.2., 2. Storch am 5.3. M DEW 2X852 re.o. wie Vorjahre. W DEW 0X862 li.o. Beide aus Vorjahren 2016 u.2017. 4 Jungvögel.

Friedewalde III Braukamp: Paar seit 4.4., beide unberingt. Schlupf, kurz danach Brutaufgabe. Ein Ei geschlüpft plus ein Ei vermutlich überbrütet.

Friedewalde IV Thäsler: unberingtes Brutpaar aus 2017 hat vor Ort überwintert. 2 Jungvögel.

Friedewalde V Reimann: 1 Jungstorch aus 2017 hat konstant am Horst überwintert, Partner seit Nov./Dez. Beide unberingt. Am 15.3. W DEW 1T225 re.o. auf Horst, aus Vorjahr. 3 Jungvögel.

Friedewalde Christiani: Kurzbesucher am 13. u. 14.3. sowie 8. – 9.4. Paar, dabei DEW 2T641 li.o.

Messlingen Kubos: Kurzbesucher am 7., 14., 23. und 25.4.

Maaslingen Seiler: Kurzbesucher. Ab 23.4. baut ein Storch, li.o. DEW 2T641. M oder W? Bis ca. 16.5.konstant, danach unregelmäßig anwesend, baut aber weiter.

Ein sogenannter „HE", ein Einzelstorch, der mehr als 4 Wochen an einen Standort gebunden ist.

Maaslingen Frederking: mehrere Kurzbesucher, auch Paar.

Südfelde Gittermast Schumacher: Am 18.2. 1. Storch, 2. Storch um 16.3. Beide unberingt. 2 Jungvögel. 

 

HILLE

 

Hartum I Adebars Ruh: M unberingt am 5.3., W re.o. DEW 0X291 (aus Vorjahr) am 7.3. Brutabbruch, Ursache unklar.

Hartum II Kopfpappel Wiesenstraße: Paar am 6.3., beide unberingt. 4 Jungvögel.

Südhemmern Peithmann:  Am 5.3. 1. Storch, am 10.3. 2. Storch. M DEW 1T530 re.o., W DEW 0X900 re. o. Paar des Vorjahres. 2 Jungvögel.

Nordhemmern Rüter: Am 6.3. 1. Storch, 2. Storch um 13.3., beide unberingt.

1 Jungvogel.

Rothenuffeln: Beide Störche am 16.2., M li.u. DEW 2X690. W unberingt. Vermutl. Paar des Vorjahres. 4 Jungvögel.

Unterlübbe II Eskate: 1. Storch am 23.2., unberingt. 2. Storch am 5.3. Am 8.3. M DEW 9X615 li.o. von Unterlübbe IV. Ebenfalls Kurzbesuch eines unbe- ringten Storchs mit hängendem li Bein (vgl. Eickhorst). Am 10.3. M DEW 2T630  li.o. von Unterlübbe III. Nur am 11.3. M DEW 0X920 li.o. Paar ab 13.3.: M DEW 2T630 li.o. und W DEW 4X012 li.u. Drei Jungvögel, davon einer recht klein. Noch da?

Unterlübbe III Priess und Horstmann: Am 6.3. M DEW 2T630 li.o., am 9.3. W DEW 5T134 re.o. (Paar des Vorjahres). 2T630 nach Unterlübbe II gewechselt. jetzt M unberingt und W 5T134. 1 Jungvogel.

Unterlübbe IV Fisser-H.: 1. Storch am 5.3. oben unberingt. M am 6.3. DEW 9X615 li.o. (aus Vorjahr). Am 9.3. W unberingt, mit hängendem linken Bein (Paar aus 2016 u. 2017). Brutaufgabe nach Schlupf.

Unterlübbe Friedhofskapelle: Paar baut seit ca. 25.5. mindestens bis 22.6. Es handelt sich um das Paar von Unterlübbe IV.

 

Eickhorst Budde: W am 6.3. unberingt. M am 10.3. DEW 0X896 re.o. (aus Vorjahr). Am 8.3. Kurzbesuch eines unberingten Storchs mit hängendem li. Bein (vgl. Unterlübbe II), am 11.3. W unberingt. 2 Jungvögel.

Hille I Kornbrennerei: das jahrelang überwinternde Paar war seit August 2017 nicht mehr auf dem Horst! Am 6.3. 1. Storch, am 12.3. 2. Storch, beide unberingt, vermutlich beide Störche neu. Am 6.5. 3 geschlüpfte Jungvögel und 2 Eier festgestellt  (Kamera). 2 Jungvögel von 3 geschlüpften..

Hille II Horstbohlen: 1 Kurzbesucher am 26.2. Paar am 4.3., beide unberingt. 3 Jungvögel.

Hille Birkenfeld/Hußmann: unberingter Kurzbesucher am 2.5., vorher mehr?

Holzhausen I Koch: Am 5.3. M DEW 7X431 re.o. aus Vorjahr, am 6.3. W unberingt, vermutl. Paar des Vorjahres. 5 Jungvögel!

Holzhausen Rohlfing: Kurzbesucher

OT Brennhorst Zanders: Am 7.3. W unberingt, am 8.3. M DEW 9X621 li.o. Vermutl. Paar des Vorjahres. Nur am 9.3. DEW 8X294 horstnah auf Dachfirst. Brutbeginn 28.3. 1 Jungvogel.

OT Neuenbaum I Schütte: Paar ab 7.3., M DEW 0X940 li.o, W unberingt. 1 Jung-vogel.

OT Neuenbaum II Brunschütte: 1. Storch am 22.2., 2. Storch am 5.3. M DEW 7X329 re.o., W DEW 0X643 re.o., Weibchen neu. 1 Jungvogel

OT Mindenerwald I Heuer: 2 Störche am 25.2.  M Arnhem 6783 re.o., W unberingt. Vermutl. Paar des Vorjahres. 4 Jungvögel.

OT Wittloge I Schafstall: 1. Storch am 4.3., 2. Storch am 5.3., M DEW 0X275 re.o., W DEW 1X377 li.o. Paar des Vorjahres. 4 Jungvögel.  

 

MINDEN

 

Stemmer Gittermast Fischer: 2 unberingte Störche am 24.1. (Männchen in den letzten Jahren beringt). "Nich use" schloß R.Fischer  mit dem sicheren Gefühl für das Verhalten der Störche. Am 18.2. M  DEW 3X632 re.o. wie Vorjahr, W unberingt. 4 Jungvögel. 

Rodenbeck I Kopfpappel Mitteldamm: Paar am 6.3., M Arnhem 8656 re.o., W DEW 0X834 li.o. Paar des Vorjahres. 3 Jungvögel.

Rodenbeck II Logoturm Bruns: 1. Storch um 27.3., 2. Storch um 29.3. W re.o. DEW 4T521, M li.o. DEW 2T636. Brutbeginn um 29.4. Nisthilfe seit 2011, jetzt

Ein erster Jungvogel!

Hahlen Ritterbruch: Paar am 15.3., beide unberingt, Copula. Gleichzeitig Hartum II nicht besetzt. Paar von dort? Danach mehrmals einzelne Störche., Paar nur am 1.4. Ein Storch z.N. nur am 17./18.4., nicht geblieben.

Hahlen Esche Wiebusch: Nisthilfe neu. Erster Kurzbesucher am 27.3.

Haddenhausen Redecker: Paar seit ca. 17.3., M DEW 0X920 li.o., W unberingt. 2 Jungvögel.

Haddenhausen Kopahs: Kurzbesucherpaar am 4.4. Haddenhausen Zöphel: ein Kurzbesucher am 25.4.

Haddenhausen Zöphel: Kurzbesucher

Todtenhausen I Quellmalz: W am 17.1. unberingt, M am 21.1. DEW 8X019 re.o. Paar des Vorjahres. 1 Jungvogel.

Todtenhausen II Gut Nordholz: Am 18.2. W DEW 1T025 re.o., um 21.2.  M DEW 9X591 li.o., Paar des Vorjahres. 3 Jungvögel.

Todtenhausen III Schmidt: seit dem 9.2. Storchenpaar immer wieder z.N. auf der Nisthilfe, Paar von Todtenhausen I. M von Todten- hausen I verhindert Ansiedlung interessierter Störche. Ab 2.4. Paar, M li.o. DEW 4T526, W unberingt. Brutabbruch kurz nach Schlupf.

Meißen I Paul-Gerhard-Haus: Mehrmals Kurzbesucher. Ab ca. 6.4. - 12.4. Paar, mind. 1 Storch davon beringt li.o. ELSA. Auch später noch einzelne Kurzbesucher.

Meißen II Bornemann: 1. Storch am 6.3. (unberingtes Paar nur am 9.3.), 2. Storch am 16.3., beide unberingt. 1.Ei am 17.4., 4 Eier am 24.4. zu erkennen, Webcam. 1 Jungvogel.

 

PORTA WESTFALICA

 

Costedt Großer Weserbogen: Paar am 8.4., Konflikt mit brütenden Nilgänsen. Störche nicht geblieben.

Eisbergen NSG Eisberger Werder: Paar ab 11.4. (vorher?), beide unberingt. Nach Konflikt mit Nilgänsen Brutbeginn ab ca. 20.4. Mind. 2 Jungvögel. Beringungsversuch wegen Höhe der eigentlich für Fischadler angelegten Nisthilfe vorerst nicht möglich. Aktueller Stand?

 

BAD OEYNHAUSEN

 

Volmerdingsen Grellewiesen:  1. Storch vom 11.3. auf 12.3.  ELSA-Ring li.o. DEW ???96. Danach nicht mehr nachgewiesen. Auch Kurzbesucherpaar.

Wulferdingsen Heuental: Kurzbesucher am 13.3., unberingt.   

 

LÜBBECKE

 

Gehlenbeck I Schornstein: Am 27.1. M Radolfzell 06152 re.u., bekannt aus den Vorjahren. Am 6.3. W unberingt. 3 Jungvögel.

Gehlenbeck II Bruchwiesen: Am 8.3. 1. Storch auf Horst. Am 9.3. 2 .Storch. M DEW 7X355 re.o., W DEW 6X001 li.o. Paar aus Vorjahr. 5 JV.

Gehlenbeck III Grappensteiner Damm: Kurzbesucher am 19.2. Offenbar nur am 6.3. DEW 6X001 li.o., vgl. Gehlenbeck II. Am 10.3. 1. Storch unberingt. 2. Storch vor 25.3., Ring li.o. Ringnummer? Danach beide unberingt. 2 JV.

Gehlenbeck Moorhus: 1. Kurzbesucher am 25.3. Paar am 7.4., davon ein Storch re.o. ELSA-beringt. Keine feste Ansiedlung.

Nettelstedt I Aspelmeier: 2 Störche mind. seit 28.1., M DEW 3X586 re.u. und W Arnhem 9857 re.o., d.h. Paar des Vorjahres. 3 JV.

Nettelstedt II Schafstall: Am 6.3. M mit atypischer Beringung li.u., dünner Metalldraht. Aus Vorjahr bekannt. W re.o. DEW 9X226. Paar aus Vorjahr. 3 JV.

Nettelstedt Husen: Kurzbesucher am 31.3. und 1.4.

Lübbecke Rauhe Horst West: Am 8.3. 1. Storch, 2. Storch um 10.3., M DEW 4X835, W unberingt, vermutl. Paar des Vorjahres. 5 Jungvögel.

Lübbecke Rauhe Horst Ost: Am 9.4. Information "seit Tagen ein Paar", bei mehreren Kontrollen kein weiterer Nachweis.

Stockhausen Niemeyer: W DEW 0X856 li.o. am 15.2., M unberingt am 19.2. Paar des Vorjahres. Wie viele weitere Paare in der Kälteperiode 1 1/2 bis 2 Wochen nicht am Horst. 4 Jungvögel. 

 

RAHDEN

 

Rahden Steinfeld: 1. Kurzbesucher am 26.3., unberingt.

Preußisch Ströhen II Valentin: Am 5.3. 1. Storch, unberingt, ca. 3 Tage konstant, danach nur einzelne Kurzbesuche.

Wehe Bockwindmühle: Kurzbesucher am 13.3.

Varl Fischerstatt:am 12.4. Zeitungsmeldung: "Paar seit Tagen" Brut am 19.4. festgestellt. Beide Störche unberingt. Einer der Störche (W?, M?) mit deutlicher Schnabeldeformität (krumm, Ober- und Unterschnabel nach unten gebogen), scheint nicht oder kaum zu klappern. 2 JV.

Varl Günther: Kurzbesucherpaar am 9.4.

Tonnenheide Ahrens: Kurzbesucher.

 

 

ESPELKAMP

 

Frotheim I Brammeyer: Zwei Störche am 21.2., M DEW 9X618 li.o., W DEW 0X643 re.o. (vgl. Neuenbaum II) Paarbildung unklar. Am 6.3. nur noch M anwesend. Ab 10.3. M DEW 9X618 li.o. und W DEW 8X330 re.o.  Damit Paar des Vorjahres. W 0X643 erneut am 25.3. kurz mit M 8X330 auf Horst. Wohl Schlupf, dann Brutaufgabe.

Frotheim III Dammbruchwiesen: Paar nur am 25.3. M unberingt, W li.o. DEW 8X294.

Frotheim IV Eggert: 1. Storch ab 12.3., unberingt. Nach Kämpfen ab 12.4. Paar, M re.o. DEW 5T945, W re.o. DEW 4T532. Erste Brut am Platz, 2 Jungvögel.

Altgemeinde I Spechtmeyer: Paar ab ca. 10.3. für ca. 2 Wochen.

Altgemeinde II Groß:1. Storch am 29.3., 2. Storch am 4.4. nur kurze Zeit Paar, beide unberingt. Später Wechsel mindestens eines Storchs, nach 16.4. Horst verlassen.

Altgemeinde III Eckert: 1. Storch hat überwintert, 2. Storch am /vor 14.3., beide unberingt. 2 Jungvögel.

Isenstedt Vieker: Paar um 1.4., M unberingt, W li.o. DEW 8X294. 3 Jungvögel.

Schmalge Campingplatz Osterwald: Ein Storch am 13. - 14.3. z.N. auf Horst.

Vehlage Hammermeister: Am 14.3. Paar M DEW 0X812 re.o., W DEW 4T497 li.o. (Paar war im Vorjahr bei Steinfeld/Rahden). 4 Jungvögel.

 

PREUßISCH OLDENDORF

 

Getmold I Lohmeyer: Kurzbesucher am 13. u. 14.3. Dann 1. Storch fest um 13./14.4., 2. Storch vor 18.4.  M DEW 7X439 re.o., W DEW 0X903 re.o. Paar aus Levern Niederheide umgesiedelt! 2 Jungvögel, davon einer mit schwerer Schädigung

des rechten Fußes durch landwirtschaftliches Bindegarn. Versorgung. Hat mindestens 2 Wochen überlebt, noch da?

Getmold II Schulstraße: Kurzbesucher

Harlinghausen Tietz: Kurzbesucher

Hedem Lusmöller: Im Januar einzelne Kurzbesucher. 1. Storch um 10.2., 2. Storch um 4.3. (in der extremen Kälte ca. 22.2- 3.3. kein Storch), M unberingt, W DEW 7X341 re.o., Vermutl. Paar des Vorjahres. 3 Jungvögel.  

 

STEMWEDE

 

Oppenwehe I Summann: W am 24.2. (vorher?), unberingt. M  DEW 7X415 re.o. (aus Vorjahr) am 8.3. 5 Jungvögel! Davon ein JV deutlich kleiner. Noch 5 Junge da?

Oppenwehe II Barkhüser: Paar seit ca. 30.3., Ringe? Brut be- gonnen, am 9.4. Abwurf 1 Ei, am 10.4. Kampf mit M von Oppenwehe I. Brutabbruch. Unberingtes Männchen baut weiter, Weibchen DEW 7T461 li.o. ab 26.4., erst einjährig! Kein erneuter Brutversuch.

Oppendorf Haevescher: 1. – 9.4. Kurzbesuche von einem Storch.

Wehdem Becker: Paar ab 1.4., M unberingt, W li.o. DEW 4T328 (vgl. Niedermehnen). 2 Jungvögel. Vermutlich Weibchen Verkehrsopfer.

Destel Müller: 1 Kurzbesucher am 17.2. Am 25.2. M DEW 6X796 li.o., später in Kältephase abgewandert. "Zurück" am 4.3.. W unberingt am 8.3., Um 10.3. W DER AF512 li.o., d.h. jetzt Paar des Vorjahres. 3 Jungvögel.

Levern Niederheide: 1. Storch am 5.3., 2. Storch am 12.3., M DEW 7X439 re.o., W DEW 0X903 re.o. (Paar aus Vorjahr). Paar bis um 17.4. vor Ort, Brut jedoch nicht begonnen. Über mehrere Tage Umsiedeln des Paares nach Getmold, dort am 21.4. abgelesen. Sichere Hinweise auf Brut in Getmold bereits am 23.4. Störung des Paares kurz vor der Eiablage anzunehmen.

Niedermehnen Marten: Am 5.3. M DEW 0X350 li.o. aus Vorjahr. W am 1.4. li.o. DEW 4T328 (vgl. Wehdem). Ab 2.4. neues W, unberingt. 2 JV.

Dielingen Reitmeyer: M DEW 1T300 li.o. am 6.3., W DEW 2T465 re.o. am 18.3. 1. Ei am 4.4., 2. Ei am 6.4., 3. Ei am 8.4., 4. Ei am 10.4. (Webcam). Wechsel des Weibchens offenbar vor Brutbeginn, zuletzt DEW 5T698 re.o. 3 Junge, sämtlich eingegangen. Kein Bruterfolg. 

 

HÜLLHORST

Tengern:  M DEW 2T613 li.o. am 21.2.,  1. W am 8.3.  DEW 5T698 re.o., Wechsel am 11.3., 2. W unberingt. 3 Jungvögel.

Huchzen Reitmeier: Kurzbesucher am 10.3. und 29.3. (Paar, W re.o. DEW 5T698).  

 

Herzliche Grüße Alfons Rolf Bense


Virenfrei. www.avast.com