16 Februar 2016

Beringte Lachmöwe etc.

Zu den Haubentauchern konnte ich auch wieder eine beringte Lachmöwe
finden. Sie war leider auch wieder nur mit einem Vogelwartenring beringt
und stand ein paar Meter auf dem Eis, sodass ich den Ring wieder nicht
von allen Seiten sehen konnte! Ich kann daher nur den Anfang des Codes
erkennen: "ST26131....."! Auch den Herkunftsstaat allgemein kann ich
leider nur raten, aber ich tippe mal auf Finnland oder Weißrussland
(nach der Internetseite:
http://www.kuling.org.pl/ring2/met/blackhad.html#SFH
Kann jemand mehr erkennen?

Ansonsten ein Kernbeißer und ein männl. Turmfalke in der Nachmittagssonne.

Viele Grüße von Simon B.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hallo Simon,

mehr erkennen, das wäre wohl gewagt, aber ich denke es ist ein finnischer Ring. Bis denne Jörg

Anonym hat gesagt…

Die Ringnummer gehört definitiv zu einem finnischem Ring. Metallringe ablesen ist mühsam, aber lohnend. Und mit etwas Erfahrung erkennt man auch die Beringungzentralen. An Parkgewässern hilft auch Brot damit sich die Möwen von allen Seiten zeigen. Also: weiterhin viel Erfolg!

Anonym hat gesagt…

Hallo,
danke für die Kommentare. Ich habe schon von dem Beringungszentrum in Weißrussland die Rückmeldung, dass der Ring nicht aus diesem Land stammt.
Die Meldung an die Finnen ist noch ohne Antwort....

Viele Grüße von Simon B.