06 Juli 2016

Update Weißstorch

Der junge Weißstorch macht sich gut in der Johannisbachaue, sodass er
schon mal im Nest stehend oder eifrig am Sortieren von Nistmaterial zu
sehen ist.
Ansonsten flogen mal wieder 2 Kolkraben und ein Habicht umher und gegen
17:25 Uhr zog eine Heringsmöwe über das Gebiet nach Westen.
Bei der Betrachtung der Fotos bin ich nun auch schon eher dazu geneigt,
dass es die baltische Unterart ssp."fuscus" der Heringsmöwe war (weinig
weiß an den Handschwingen und insgesamt ein sehr dunkler Mantel!?).....

Über Kommentare zu der Unterartbestimmung würde ich mich sehr freuen!!!

Viele Grüße von Simon B.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ich habe gerade schon einmal im Internet geguckt und auf club300 ist ein sehr ausführlicher Artikel (den ich jetzt gar nicht ganz durchzulesen schaffe..), indem beschrieben wird, dass sich die Experten auch nicht sicher sind und dass es sogar innerhalb der Länder unterschiedliche Bestimmungsansätze gäbe!

Viele Grüße von Simon B.

Anonym hat gesagt…

Eine wirklich sichere fuscus läßt sich bisher leider nur durch einen Farbring klären! Allerdings ist dies hier mit Sicherheit keine fuscus. Der Mantel ist viel zu hell, eine echte fuscus ist fast schwarz. Viele Grüße Jörg

Anonym hat gesagt…

Hallo Jörg,
vielen Dank für die Info!
Der Mantel wirkt vermutlich auch nur aufgrund des hellen Hintergrunds so dunkel?!

Simon

Anonym hat gesagt…

Hallo Simon, kann sein, allerdings gibt es durchaus solche Exemplare, allerdings ist auch das noch dunkelgrau, nicht fast schwarz.Im Prinzip findet man bei uns im Laufe des Jahres von hellgrau (kaum dunkler als Silbermöwe) bis dunkelgrau alle Varianten bei Heringsmöwen. Bis denne Jörg