29 Oktober 2016

Zugvogelbeobachtung an der Schwedenschanze

Ab acht Uhr saß eine kleine Gruppe unter Leitung von Dirk Wegener an der
Schwedenschanze. Zuerst verhinderte Nebel die Fernsicht und viele
ziehende Vögel flogen eher hin und her als zielgerichtet. Aber dieser
Nebel lichtete sich mit der Zeit und die Teilnehmer konnten sich an
vielen Arten erfreuen.

46 Feldlerchen, 4 Heidelerchen, 1 Rohrammer, 11 Kernbeißer, viele
Drosseln, etliche Buch- und Bergfinken, 5 Fichtenkreuzschnäbel, etliche
Stare, 3 Hohltauben in Ringeltaubentrupps, je 1 überfliegender Kolkrabe
und Schwarzspecht, 23 Kormorane, etliche Sperber, 1 Habicht, 10 ziehende
Mäusebussarde, 5 Rotmilane, 4 Graugänse, 2 Lachmöwen, 3 Großmöwen
(Silbermöwentyp). Für eine Überraschung sorgte ein sehr später Baumfalke.

Nachdem gegen 12:00 schon etliche die Veranstaltung verlassen hatten und
auch beim Rest allgemeine Aufbruchstimmung herrschte, begann ein
Spektakel, dass diesen kleinen Rest der Gruppe bis 13:30 warten ließ:
Einschließlich den in der Ferne über Ascheloh und den Hengeberg
fliegenden zogen in diesem Zeitraum geschätzt 7700 Kraniche über's Gebiet.
Wie ich schon im bzw. am Oppenweher Moor und im Uchter Moor feststellte,
waren auch hier relativ wenig Jungvögel dabei. Es scheint kein gutes
Jahr für Kranichnachwuchs gewesen zu sein...

alles weiter auf ornitho.de
Axel Alpers

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hallo Axel,
gestern und heute trieb es mich in die Moore rund um Uchte, Rehden und Oppenweihe. Abseits der großen Menschenmassen konnte ich immer wieder kleine Kranichgruppen von ca. 100 bis 150 Vögel beobachten, in denen ich immer wieder Jungvögel beobachtete. Gefühlsmäßig würde ich sagen: viele Jungvögel! Für mich heute eine Sensation: 3 Jungvögel mit (vermutlich) ihren Eltern, die sich etwas im Hintergrund aufhielten. Oder doch ein "Kranichkinderhort" ?
Schönen Sonntag! Kristina

Anonym hat gesagt…

Hallo!
Ich bzw. wir können nur unseren Eindruck widergeben.
An der Schwedenschanze hatten sowohl Dirk als auch ich bei dicht überfliegenden nach Diesjährigen gesucht und haben nur wenige gefunden.
Liebe Grüße
Axel Alpers

Dirk Wegener hat gesagt…

Bei den Trupp's die wir genau erkennen konnten lag der Anteil der dj. bei unter 5%. Ich weiß allerdings nicht, ob das viel oder wenig ist. Schließlich können Kraniche recht alt werden. Mir kam das aber auch eher wenig vor...

Beste Grüße in die Runde,
Dirk