29 März 2017

Toller Besuch im Garten in Bi-Theesen

Hallo,
heute wieder mal eine neue Gartenart:
zu Besuch ein fixes Mauswiesel.
Gestern am Köcker Hof konnte ich noch eine späte Rotdrossel und die Gebirgsstelzen an der Brücke beobachten.
Der Frühling äußert sich in Bi-Theesen dieses Jahr vor allem durch viele singende Bluthänflinge und Stieglitze.
Die Stieglitze sind direkt im Garten schon am Nestbauen (in auslaufenden Ästen in einer Eibe). Wahrscheinlich sogar 2 Paare.
Das letzte Bild ist ein Rätselbild vom Feldberg. Zu sehen ist eine endemische Tierart. Wer kennt sie? ;-)

LG Holger

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

wenn mit dem letzten Bild die beiden kleinen im ersten gemeint ist, handelt es sich um einen Zitronengirlitz. Super.

Gruß
T. Garczorz

Anonym hat gesagt…

Hi,
warum die Bilderreihenfolge umgedreht wird, weiß ich auch nicht.
Das Zitrönchen, wie die Schwarzwälder zu dem Zitronenzeisig sagen, ist zwar europäischer Endemit, die Aufgabe ist aber schwieriger, da eine nur auf dem Feldberg vorkommende Art gesucht ist.
Wer hat einen Verdacht?
LG Holger