21 September 2018

Nachtrag Füllenbruch / Enger Bruch / Hücker Moor 19. 9. 2018

Bereits am vergangen Montag zeigte sich auf der "BirdRace"-Route ein Eisvogel im Füllenbruch an der Kleinbahntrasse, auf dem Rückweg dann auch ein Silberreiher am 1. Teich bzw. auf dem Baum an der Ziegelstraße.

Im Enger Bruch sah es dagegen sehr trostlos aus: Das Gebiet erinnert aktuell mehr an einen Salzsee in Utah als an ein Feuchtgebiet. 

Was ich zunächst für ein "Schildkröten-Massensterben" am ersten Teich hielt, stellte sich dann zum Glück unter Benutzung des Zooms der Nikon als diverse Muschelschalen heraus. Der hintere Teich hatte noch etwas Wasser, bis auf einen überfliegenden Rotmilan & ein paar Stare  und Stockenten war das Gebiet aber komplett leergefegt. 

Auf dem Acker am Windfeld suchten 2 Hohltauben unter Ringeltauben nach etwas Essbarem. 

Am Hücker Moor war ebenfalls recht wenig zu sehen, auch hier nur Stockenten und eine etwas verloren wirkende Reiherente; der Kreis braucht dringend Regen, wie es scheint. 

Viele Grüße

Uwe




Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hi Uwe!
Die Taube ist aber eine Haustaube.
Viel zu viel Schwarz auf den Flügeln und eine helle Iris u.a.

Gruß Eckhard

Anonym hat gesagt…

Danke für die Klärung, Eckhard!

VG Uwe