11 November 2016

Rotdrosselfrage

Hallo,

heute morgen konnte ich die Drossel ein bißchen besser und in Gesellschaft einer jüngeren Rotdrossel allerdings ebenfalls nur durchs Fenster fotografieren.
Bei dem Bild der jüngeren sieht man auf alle Fälle fast komplett braune Unterschwanzdecken.
Heißt das, es sind Isländer, also ssp. coburni?

LG Holger

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hallo, Holger!
In einer PDF von 2010 ("Wie häufig sind Isländische Rotdrosseln Turdus iliacus coburni auf Helgoland?", J. Dierschke, V. Dierschke u.a.) werden folgende Merkmale genannt:

- Oberseite etwas dunkler,
- Strichelung der Unterseite kräftiger und ausgedehnter,
- Kopfseiten, Kehle, Brust und Unterschwanzdecken ausgeprägt beige,
- Brustseiten und Flanken ausgedehnt oliv-braun,
- Beine und Füße dunkler hornbraun,
- Körper größer: Flügellänge iliacus 109-126mm, coburni 113-133mm

Gleich danach kommen die Einschränkungen: Punkt 1 ist nur im Vergleich erkennbar, die Flügellänge ist wegen Überschneidung nicht aussagekräftig.

Nach den Merkmalen sind die fotografierten wohl "ganz normale" Rotdrosseln. Das macht auch insofern Sinn, da die coburni normalerweise über England ziehen und nur unter bestimmten Voraussetzungen gen Osten, sprich gen Helgoland, verdriftet werden.
Liebe Grüße
Axel

Anonym hat gesagt…

Hallo Axel,
danke für Deine Antwort. Ich bin ja selber erst durch den Kommentar von Thomas G. auf die Idee gekommen. Die Merkmale in dem von Dir zitierten Paper sind halt relativ relativ und es steht dort ebenfalls, dass die ssp wahrscheinlich garnicht so selten ist. Mein Verdacht beruht auch eher auf den Vergleich der letzten auf Club300 geposteten Bilder des ssp. Bei diesen Vögeln sind die Merkmale eher so ausgebildet, wie bei den beiden Vögeln bei mir im Garten. Meine Frage ist daher, wieso diese Vögel der ssp zugerechnet werden. Was also der Grund für die Zuordnung ist. Ich habe ja die letzten Tage schon öfter Rotdrosseln gepostet, die versteckt im Ilex und in der Eibe Beeren gefressen haben. Neben dem Aussehen, verhalten sich diese Vögel auch völlig anders. Sie hüpfen frei über den Rasen auf eine merkwürdige Art und Weise und suchen im Gras und stecken den Schnabel in den Rasen, als ob sie Beute riechen würden. Das habe ich so bei Drosseln noch nicht beobachtet. Vielleicht hat ja jemand Erfahrung mit dem Bestimmen der ssp. LG Holger