04 Mai 2018

ein Wald voller Trauerschnäpper

In der Wistinghauser Senne kann man zur Zeit die Erfolge des
Naturschutz-Großprojektes
nicht nur sehen sondern vor allem auch hören. In "normalen" Wäldern
sucht man die
Trauerschnäpper schon seit langer Zeit meist vergebens. Nicht so dort:
mindestens 10
Reviere (Sänger) konnte ich heute feststellen ( was sicherlich bei
weitem nicht der
Gesamtwert ist). Wirklich Hammer was dort abgeht.
Zum Teil sitzen die Männchen einfach vor den Nistkästen und singen aus
vollem Halse.
Nahrung wird nur nebenbei gesucht. Es wird sogar gesungen, wenn der
Kasten angeflogen
wird. Doch schon gegen Mitte Mai geht die Gesangsintensität schon
merklich zurück.
Also: nichts wie hin.

Meinen Dank an alle, die dazu beigetragen haben, das diese schönen Vögel
dort wieder
eine Heimat gefunden haben.

Ganz euphorisch.
Thomas Garczorz






---
Diese E-Mail wurde von Avast Antivirus-Software auf Viren geprüft.
https://www.avast.com/antivirus

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

"Also nichts wie hin"
Diese Einladung kann ich nicht nachvollziehen. Einerseits ist es eine wirklich tolle, erwähneswerte Entwicklung. Auf der anderen Seite wird (vermutlich) ein "run" entfacht, der nur stören kann.
KrisK

Anonym hat gesagt…

Hallo KrisK,
mein Anliegen war eigentlich, den Lesern darzustellen, wie erfolgreich so ein Projekt in unserer Zeit doch sein kann. Ich denke, das der Besuch einiger Naturverbundener Menschen in diesem weiträumigen Gebiet keinen Schaden anrichtet.
Wanderer, Jogger und Radler nutzen dieses Gebiet. Wofür soll solch ein Projekt gut sein, wenn sich Menschen nicht informieren und erfreuen können. Ich glaube nicht, das das hinter der Intension dieses Projektes steckt. Wie immer kann es natürlich sein, das sich einige nicht an die Bestimmungen vor Ort halten. Wenn mein Posting also dazu anregt, dann soll dieser Beitrag bitte gelöscht werden.
Gruß
TGarczorz

Anonym hat gesagt…

Ich möchte Thomas zustimmen. Die Wistinghauser Senne ist einfach ein großartiges, sehr weitläufiges Waldgebiet mit herausragender Singvogeldichte. Das Gebiet kann sicher eine ganze Menge naturinteressierter Menschen vertragen!
Gewisse Verhaltensregeln, die allen Beobachtern bekannt sein sollten, müssen natürlich dort wie aber auch überall sonst eingehalten werden.

Meinolf Ottensmann

Dirk Wegener hat gesagt…

Nicht wenige unserer Mitmenschen beschweren sich, wenn Geld für den Naturschutz ''verplempert'' wird. Hier kann (und soll!) jeder sehen, wie wertvoll solche Projekte auch für und Menschen sind. Wer durch diesen Wald wandert (auch zu mehreren) wird begeistert sein, gerade im Mai. Also nichts wie hin!

Wenn sich jemand für die Natur begeistert und sich öffentlich im Netz dazu bekennt, ist das wichtig für den Naturschutz und mich als Leser macht ein solches Posting glücklich. Also bitte den Beitrag von Thomas, auf gar keinen Fall löschen!

Sonnige Grüße,
Dirk

Anonym hat gesagt…

Ich habe (auch) geschrieben, dass es eine tolle, erwähnenswerte Entwicklung ist! Ich habe an keiner Stelle etwas über Geld verplempern im Naturschutz oder in Anlehnungen daran, ein Wort darüber verloren. Vielmehr: wichtig für den Naturschutz ist doch, dass (umfassend) geschützt wird. Dies beinhaltet doch wohl auch, dass behutsam/wohlüberlegt mit bestimmten Seiten/Themen des Naturschutzes umgegangen wird. Ihr wisst selber, wie gerne die "großen Rohre" auf kleine, weniger häufig vorkommende "Flieger" gerichtet werden.
Aus eigener Erfahrung (habe 15 Jahre dort gearbeitet) kann ich sagen, dass die Wistinghauser Senne eine ganze Menge an Menschen (Hunden, Bikern, Offroadern, Crossern, alternative "Naturfreunde") ertragen muss! Vor diesem Hintergrund ist es eine großartige, beachtenswerte Leistung dieses von T. Garczorz beschriebenen Projektes. Auf jeden Fall erwähnenswert. Allerdings mit gebotenem Feingefühl, damit nicht schon morgen das Ergebnis "zerstrampelt" wird.
Erst vor wenigen Tagen war die Veröffentlichung bestimmter Beobachtungen Thema zwischen mir und einem (bekannten) Vogelbobachter: Zurückhaltung bis null Info.
Meine Kommentare stellen KEINE Aufforderung zur Löschung des Beitrages von Thomas Garczorz dar!!!
Schönen Sonntag noch wünscht KrisK