05 November 2018

Kappensäger/Moorente

Vor einigen Wochen hielt sich  - wie gemeldet - ein einzelner Kappensäger am Emssandfang vorm Steinhorster Becken auf - heute nun entdeckte ich gleich drei Kappensäger auf einem Wiesenteich im Bereich südlich Sende, die dort in Begleitung einer  Moorente (?) tauchten und ruhten. Herkunft? 

MfG

Manfred Kolleck



Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Die Iris der gezeigten Ente ist voll schwarz, was weder zur Moorente (weiße Iris) noch zur Reiherente (gelbe) passt. Evtl. ein Tafelenten-Hybrid? Lt. Svensson kommt da schon mal ne dunkle (oder rote) Iris vor.
KrisK

Anonym hat gesagt…

Hab gerade mal in meiner "Stockentensammlung" geblättert. Deine Ente könnte auch dort gut reinpassen :-)
KrisK

Anonym hat gesagt…

Hallo KrisK, junge Moorenten haben eine dunkle Iris. LG Holger

Anonym hat gesagt…

Hallo Holger, im Svensson wird das nicht erwähnt. Allerdings habe ich wohl überlesen, dass weibliche Moorenten eine "dunklere" Iris haben. Nunja ...
LG KrisK

Anonym hat gesagt…

Für mich ist das eine junge Australische Moorente (Aythya australis. Der breite Schnabel mit dem hellen Nagelband und die helle Kehle sprechen dafür.
Holger Stoppkottte

Anonym hat gesagt…

"Offizieller" deutscher Name nach HBW: Tasmanmoorente.

Ob Weibchen oder K1, würde ich nach diesem einen Bild nicht entscheiden.

Erster Freilandnachweis in NRW!

Eckhard Möller

Chris Kah hat gesagt…

Sagt euch der Hof Bremher was? Gemeinde Verl, Richtung Sende. Oder "Lundi-Farm". War heute Nachmittag mal dort. Konnte mich im Eingangsbereich - nach Absprache mit Frau Bremher - etwas umschauen. Nicht fotografieren. Könnte mir duchaus vorstellen, dass die hier gezeigte Moorente dort ihren "Heimatteich" hat.
LG KrisK