28 April 2016

Entenexperte gesucht!!!

Gestern haben Axel und ich diese Ente an der Blänke vor der Bio-Station
in den Rieselfeldern Windel gesehen. Unser erste Gesamteindruck ging
Richtung Pfeifente, doch die dunkle Färbung passt nun mal gar nicht...
Am Kopf scheint der Vogel einen grünlich-schimmernden, sichelförmigen
Streifen zu haben, obwohl er im Allgemeinen weibchenfarbig aussieht.
Nun ist die Frage, um was für eine Ente es sich handeln könnte, da
unsere "Recherchen" nicht 100-prozentig erfolgreich waren (Axel zieht
eine Hawaii-Stockente in die nähere Auswahl...)!?

Viele Grüße von Simon B.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Wenn, wäre es nach neuen Recherchen keine artreine Hawaiiente. Der Schnabel (Form und Farbe) und die Kopfform passen nicht. Wohl aber ein Großteil des Körperaussehens sowie Spiegel- und Beinfarbe.
Das Problem ist, dass nur wenige Fotos zu finden sind. Ein Teil ist dann noch die dunkle Morphe, die deutlich dunkler als die abgebildete Ente ist. Zudem gibt es dann noch widersprüchliche Informationen: bei Wikipedia sehen die beiden abgebildeten am Kopf ganz anders aus als per Google gefundene..
Vielleicht gibt es ja einen, der das Rätsel lösen kann...
Axel

UH hat gesagt…

Sieht mir nach Krickentenerpel im Schlichtkleid aus.
Die Erpel ähneln unausgefärbt den Weibchen, zeigen aber undeutlich die grüne Kopfzeichnung.
Der Flügelspiegel wäre zusätzlich ein Identifikationsmerkmal.
Habitus und FO passen ebenfalls zu Krickente
L G
UH

Anonym hat gesagt…

Hallo,
vielleicht auch auf den Bildern schwierig zu erkennen, aber direkt neben dieser Ente schwammen sowohl Krick- als auch Knäk- und Schnatterenten. Von der Größe ist diese Ente zwischen Krick- und Schnatterente einzuordnen!!!
Außerdem sind die Krickerpel jetzt voll im Prachtkleid, denn wenn nicht zur Brutzeit, wann denn sonst?????

Simon B.